Schlagwort-Archive: Shopping

Shoppen, Leckereien, Muskelkater

Genau daraus bestand unser schönes langes Wochenende bzw. ist die Bilanz eines wunderschönen Sonntages.

Aufgrund des Feiertages am Donnerstag haben wir den Freitag auch frei gehabt und somit ein wunderschönes Wochenende genossen :-)

Freitag waren wir wunderschön shoppen und haben uns ein paar neue Klamotten gegönnt, außerdem musste mal ein neuer Drucker her und last but not least gab es noch einne schönen Eisbereiter für unser Bosch MUM4 Küchenmaschine. Das Teil ist einfach genial und das zuerst getestete Bananeneis ist einfach nur lecker und so was von cremig. Ich hätte nie gedacht, dass man mit so einem winzigen Gerät so leckeres Eis zaubern kannn. Vor allem kann ich nun selbst bestimmen, wie süß ich mein Eis haben möchte und ob es vielleicht nicht etwas fettärmer geht!
Den Freitagabend haben wir dannn in unserer neu auserkorenen Lieblingskneipe – dem Stövchen in Karlsruhe – verbracht. Im Biergarten bei herrlichem Wetter schmeckte uns der Flammkuchen mit ein paar Cocktails als Nachtisch ;-)
Endlich mal eine Kneipe, wo die Cocktails auch bezahlbar und trotzdem 1A sind.

Samstag wurde das schöne Wetter auch noch genutzt und wir haben uns schön gegrillte Leckereien munden lassen.

Damit nach den ganzen Köstlichkeiten unsere Waage nicht einen allzu großen Schrecken bekommt, haben wir gestern einen wunderschönen Radfahrtag eingelegt. Knappe 45 km sind wir gefahren – schön war’s, eine Erinnerung in Form von Muskelkater werde ich wohl noch 1 – 2 Tage haben :o)

Jetzt haben wir wieder eine ganz normale Arbeitswoche vor uns, heute ist es tierisch schwül, hoffen wir mal, dass die Schwüle bald wieder von schönem Sonnenschein abgelöst wird….

Gähnende Leere

Frühling, Sonne, Frühjahrsputz. Letzteres ist zwar nicht so ganz meins, aber ich dachte, ein kleiner Frühjahrsputz im Kleiderschrank tut mal Not. Ok, gedacht, getan. Klamotten raus, entstaubt, ausgemistet, Klamotten rein. Mir war ja klar, dass DANACH nicht mehr sooooooo viel übrig bleibt, aber dass es gleich sooooo wenig ist? 2 Säcke hab ich insgesamt ausgemistet – ein Teil geht über Ebay weg, ein anderer Teil landet in der Kleidersammlung.
Ich glaub, shoppen tut unbedingt mal not. Vor allem brauch ich mal unbedingt wieder ne schöne Jeans, aber ich weiß schon jetzt, dass der Jeanskauf wieder in Frust ausartet. Aber egal, dann zieh ich halt vermehrt Röcke an, da finde ich wenigstens immer gut sitzende, ich fühl mich wohl und den Dürrbi freuts ;-)

Und beim Ausmisten ist mir noch was in meine Hände gefallen: Eine Jeans, die vor 2 Jahren noch gut gepasst hat. Ich hab sie mal angezogen und obwohl ich wusste, dass sie mir viel zu groß sein wird, war ich erschrocken, dass die mir mal gepasst hat! Aber diese Jeans werde ich auf alle Fälle behalten und sie ab und zu mal über eine neue Jeans ziehen, sozusagen als Ansporn zum Weiterabnehmen :-)

Euch allen ein wunderschönes sonniges Wochenende…

Frei: Tag

Heute habe ich dem Freitag mal alle Ehre gemacht und hab wirklich frei gemacht, aber ich war nicht faul und untätig :-)

Heute vormittag bin ich gleich um 10 zum Friseur. Ich hab mal den Hairkiller ausprobiert. Da die auch in Durlach sind, passt das ganz gut. Da ich eh mal wieder Strähnen haben wollte, habe ich das BIG-Killer-Paket genommen.Waschen, Schneiden, Strähnen oder Farbe, Stylingprodukte, Föhnen – und das ganz egal bei welcher Haarlänge – 39 Euro. Finde ich einen angenehmen Preis.
Ich also rein, es war recht leer – laute Musik, ok, dachte ich, egal, dann bist du halt mal offen für etwas andere Musik. Außer mir war noch eine Friseuse da, die eine Kundin bediente. Die Frisörin, höchstens 20 Jahre alt, arg blond, sehr gestylt…
Ich hab im ersten Moment schon überlegt, ob ich wieder rausgehen sollte. Dann kam aber schon eine andere Frisöse, auch höchstens süße 20, noch viiiiiiel blonder, gaaaaanz aaaaaaaarg geschminkt. Sie begrüßte mich sehr nett, aber echt nett und nicht gespielt nett. Ok, dachte ich, dann bleib ich halt doch. Ich setzte mich auf den Stuhl und ich sagte ihr, was ich wollte. Sie hat mich super lieb beraten und zusammen haben wir beschlossen, dass blonde Strähnen mein Haar zieren sollen. Sie hat mir anhand der Farbtafel ein Blond gezeigt. Es war in etwa so blond wir ihr Blond. Ich hab wohl etwas skeptisch geguckt, aber sie meinte, bei würde das dann dunkler aussehen. Ok, ich vertraute ihr ganz einfach, keine Ahnung warum, aber ich hoffte, dass sie weiß, was sie macht *g*

Während sie mich hübsch machte, haben wir uns richtig locker unterhalten, ehrlich war, hätte ich nicht gedacht.
Aber das allerbeste, als sie mir meine Haare wusch, habe ich gehofft, dass sie nie aufhört. Das war so eine Wohltat.
Zum Schluss föhnte sie mir meine Haare noch und was soll ich sagen. Blasen Föhnen kann sie mit dem Föhn einfach 1A…
So schön hat noch keiner meine Haare geföhnt. Ich sag euch, die würde ich mir sofort mit nachhause nehmen zum Massieren und Föhnen, und bei der Gelegenheit würde ich sie etwas dezenter schminken…
Aber das sollte noch nicht alles für heute gewesen sein.

Frei: Tag weiterlesen

Ein Grund zum shoppen

Sonne, Temperaturen von über 20 Grad und es soll noch wärmer werden, Biergarten, Eisdielen, grillen, das Leben spielt sich zur Zeit meist draußen ab.
Da ist gute Laune vorprogrammiert – wäre da nicht mein Kleiderschrank. Was gäbe ich drum, wenn der mit der Sonne um die Wette strahlen würde. Aber nein, keine Chance. Gähnende Leere herrscht da drinnen.

Ich hab mich mal drangemacht und ausgemistet. Die ganzen Klamotten, die mir letztes Jahr noch gut gepasst haben und ich mir da auch erst neu gekauft hatte, passen nicht mehr. Klar ist das ein tolles Gefühl, soviel abgenommen zu haben, aaaaaaaaaber bei dem Wetter stellt sich mir nun jeden Tag die Frage: „Was ziehe ich bloß an???“ Da ich auf meine Gewichtsabnahme auch wirklich stolz bin, möchte ich jetzt nun ungern mit den schlapprigen Klamotten rumlaufen, viel lieber möchte ich meine weiblichen Reize jetzt auch etwas betonen!
Das heißt jetzt für mich: Nächste Woche ist shoppen angesagt. Tja, frau findet immer einen Grund zum shoppen :mrgreen:
Damit mich der Shoppingbummel nicht allzu in Unkosten stürzt, werde ich nun meine alten Teile schön fotografieren und dann in Ebay einsetzen. Ich hab die Erfahrung gemacht, daß sich die Sachen meist ganz gut verkaufen lassen.

Abgesehen von meinem langweiligen Kleiderschrank ist heute ein einfach wunderbarer Tag. Mir gehts einfach richtig gut, bin total in Sommerlaune. An der Arbeit haben wir heute Eis ausgegeben bekommen – da waren bestimmt Glückshormone oder so drinnen. Denn seit dem sangen meine Kollegin und ich als „touch my body“ von Mariah Carey – ok, bei DSDS könnten wir uns nicht bewerben und so sexy wie Mariah in dem Video kommen wir dann doch nicht rüber, aber unserem einzigen Kollegen schien es gefallen zu haben :-)

Ist aber auch ein gute Laune-Lied – find ich…

Markentussis

Heute hatte ich (mal wieder) nen Zahnarzttermin und bin also wieder mal früher zuhause. Da mir der Zahn dann etwas weh tat, setzte ich mich einfach aufs Sofa und machte den Fernseher an. Auf RTL lief grad diese Talkshow mit dem Oliver Geißen. Das Thema hieß: Markenschweine oder so ähnlich, ich nenn es aber Markentussis (passt schon). Es ging halt um Markenkleidung tragen oder nicht. Der erste Gast war eine 16-jährige, die damit angab, nur Markenklamotten zu tragen, damit eben jeder sehen kann, daß sie mehr Geld hat als andere. Allein schon für den Spruch hätte man ihr alle Klamotten vom Leib reißen müssen und sie (die Tussi) in Kartoffelsäcke verpacken sollen. Und sie hatte nur Klamotten an, wo kein Teil unter 200/300 Euro kostete. In 2 Stunden shoppen kann sie mal locker 2000 Euro ausgeben. Zum Shoppen setzt sie sich immer ein kleines Krönchen auf den Kopf, damit sie ja gesehen wird. Deutsche Paris Hilton läßt grüßen!
Auf die Frage, wie sie die Klamotten finanziert, antwortete sie, früher hätte sie ja selbst für gearbeitet (ne is klar, mit unter 16 Jahren kann man schon so viel Geld verdienen), heute muß sie aber fürs Abi lernen und da sponsort ihr die Klamotten der liebe Opa.

Ne ne…ich brauche keine Markenklamotten. Ich muß nicht mit den Klamotten prahlen, wer ich bin. Ich weiß, wer ich bin und das reicht!
Ich bin auch so superglücklich und habe auch so ein orgasmusnahes Gefühl, wenn ich einen Shoppingtag einlege und mir viele schöne Klamotten kaufe, wo kein Teil mehr als 20/30 Euro kostet…

So, das mußt ich nur mal loswerden :-)