Archiv der Kategorie: Sweet Home

White Christmas

Da hat sich offenbar unser ganzes Radio Energy X-Mas Special hören gelohnt. „I’m dreaming of a White Christmas” lief da mehr als einmal in unterschiedlichsten Interpretationen. Ich kann mich ohnehin nicht mehr dran erinnern, wann das letzte Mal

  • an Heiligabend Schnee lag
  • es AN Heilig Abend selbst schneite
  • und am VORTAG noch Temperaturen > 2 ° C ohne Schnee herrschten

Also wird dieses Jahr Weihnachten ROT im Kalender markiert.

Update 16:00 Uhr
Es schneit noch immer.

Update 2 25.12. 10:00 Uhr
Es schneit immer noch.

Fröhliche Weihnachten

Ich möchte mich hiermit bei Euch meine treuen Blogleser ganz herzlich dafür danken, dass ihr regelmäßig hier vorbeischaut und hin und wieder auch kommentiert, was ich selbst in letzter Zeit aus Ermangelung dergleichen eher selten in Euren Blogs getan habe. Asche auf mein Haupt – ich werde wieder häufiger meinen Senf dazu geben,

Leider habe ich dieses Jahr nicht „zwischen den Jahren“ frei und werde so auch in der kommenden Woche die ersten 3 Tage arbeiten, aber was soll“s, die Woche ist mit drei Tagen ebenso kurz wie die jetzige. Da wir aber deswegen auch über die Feiertage nicht weggefahren sind, haben wrr uns dieses Jahr auch wieder ein schönes Nadelgehölz ins Wohnzimmer gestellt, um die Weihnachtsstimmung komplett zu machen.

In diesem Sinne wünsche Euch allen ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest. Lasst Euch reich beschenken und lasst Euch nicht stressen, falls Ihr selbst Gäste habt.


Ralph Ruthe Shitt Happens Dance rudolh,weihnachten… – MyVideo

Liebe Grüße
Der Dürrbi

Mit mir nicht !!!

Gestern abend viertel vor acht klingelte das Telefon. Da ich und Michi gerade bei unseren Meerschweinchen waren, kamen wir nicht rechtzeitig zum Telefon, so dass unser AB uns die „Arbeit“ abnahm. Als Anrufer meldete unser Telefon „Unbekannter Anrufer„, dass heisst mit unterdrückter Rufnummer

Da den sonst selten einer länger als 30 Sekunden mit was bequatscht, wunderte ich mich schon ein bisschen, da die FritzBox auch nach 3 Minuten noch eine offene Leitung signalisierte.

Als auch dies vorbei war, haben wir den AB abgehört.

Der Anrufer nannte sich Friedrich Haber und gab sich als Vorsitzender der Gewinnspieleintragungsvereinigung aus und eröffnete mir, ich habe eine nagelneues BMW Coupé inkl. Spritgeld und Versicherung für ein Jahr im Wert von 30.000 EUR oder einen vergleichbaren Geldpreis gewonnen.

Zur Gewinnaktivierung müsse ich nur die folgende Nummer anrufen, wobei durch die Art der Ansage der Ziffernfolge verschleiert werden sollte, dass es sich hierbei natürlich um eine 0900er Nummer handelte. Zudem fehlte an dieser Stelle der Hinweis, welche Verbindungskosten denn auf mich zukommen würden.

Die beworbende Nummer lautete: 09005739555

Laut der 0900er Suchmaschine der Bundesnetzagentur handelt es sich hierbei um den Anbieter

Krankenkassen Auskunft
Verbind.z.allen Kassen e.V.

Haselstr. 9
5400 Baden

SCHWEIZ

Bisher habe ich mich immer nur über solche Anrufe aufgeregt, aber resginiert. Nachdem ein Kollege mir letztens sagte, dass er jeden unaufgeforderten Anruf („Cold Call“) melde, habe ich mir gleich das Formular

„Mitteilung über den Erhalt unverlangter Werbung über Fax, Telefon und E-Mail“

bei der Bundesnetzagentur heruntergeladen, ausgefüllt und weggefaxt.

Sollen die mal merken, was die davon haben. Wenn jeder Betroffene sich einmal die Arbeit machen würde und dieses Spam melden würde, würde es sich für die Spammer gar nicht mehr lohnen überhaupt noch wo anzurufen.


Nachtrag vom 14.12.2009
Es ist doch immer schön zu sehen, wenn man etwas erreichen kann.

Sperrung Rufnummer BNetzA
Sperrung Rufnummer BNetzA

Autolos totalus

Wie letztens schon angekündigt haben sich bei uns ja Änderungen hinsichtlich unserer KFZ-Versicherung ergeben.

Der Stef hat’s ja schon vermutet, und wer dem hinterlegten Link gefolgt ist, dem wird aufgefallen sein, dass es sich beim „KVV“ keineswegs um ein Versicherungsunternehmen handelt.

Da wir seit letztem Sommer die überwiegend autofreie Mobilität zelebrieren, war es nur eine Frage der Zeit, ganz auf das Auto zu verzichten. Da wir jetzt im Oktober die letzte „normale“ Rate aus der Finanzierung zahlten und nur noch eine nicht unerhebliche Restrate für November offen hätten, bot es sich an, dass unser freundlicher Mazda-Händler den Wagen in Zahlung nehmen wollte. Aufgrund der Investitionen (AU,HU, Inspektion, Austausch der Bremsen, neue Winterreifen, usw) die in Kürze auf uns zu gekommen wären, war dies die beste Option.

Aus dem Grunde waren wir am vergangenen Wochenende auch in der alten Heimat in Nordhessen und haben am Montag nun unser Auto endgültig abgegeben. Um Abmeldung & Co. kümmert sich der Händler, somit brauchen wir uns nun keine Sorgen mehr darum machen.