Archiv der Kategorie: Zubereitet

Gebackenes und Gekochtes

Geschichteter Käsekuchen

Gestern hab ich mal wieder gebacken und dies hier ist das Ergebnis: Ein geschichteter Käsekuchen…sehr sehr lecker :-)

Zutaten

1 Dose Birnenhälften oder Pfirsiche oder auch gemischt oder was auch immer :-) (Abtropfgewicht 480 g)
100 g Amarettini

150 g Mehl
2 gestr. TL Backpulver
125 g Zucker
1 P Vanillezucker
4 Eier
150 g weiche Butter oder Margarine
500 g Quark (20 %)
2 TL Speisestärke
1/2 TL Vanille gem.
3 gestr. TL Kakao

Zubereitung
Amarettini zerbröseln.

Aus Eier, Mehl, Zucker, Vanillezucker, Butter einen Teig zubereiten.
Teig teilen.
Eine Hälfte mit dem Kakao vermengen, die andere Hälfte mit Quark, Speisestärke und Vanille vermengen.
Eine Springform fetten, zuerst den Kakao-Teig in Form einfüllen, dann 2/3 Amarettinibrösel draufstreuen, anschließend den hellen Quark-Teig draufgeben und glattstreichen. Mit den abgetropften in Spalten geschnittenen Obsthälften belegen. Zum Schluß mit den restlichen Amarettinibröseln bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad ca. 50 Minuten backen.

geschichteter kaesekuchen1Und dann genießen….Leeecker :-)geschichteter kaesekuchen2

Honiglikör

Nachdem wir letztens einen super leckeren und auch süffigen Honiglikör getrunken haben, dachte sich die Michi: „hmm..warum nicht selber mal einen Honiglikör machen“ Kaum zuende gedacht hab ich auch schon Frau Google gefragt und schwups kamen eine ganze Menge Rezepte. Da ich mich immer so schlecht entscheiden kann ( typisch Waage *g*), hab ich mir quasi von allen etwas abgeguckt und das Ergebnis ist dies hier :-)

Honiglikör
Honiglikör

Jetzt muss er erst mal so 10-14 Tage ziehen, um dann gefiltert zu werden und dann kann’s auch schon bald losgehen, mit dem Trinken.

Ähm, nur um es klarzustellen, ich hab noch nichts nennenswertes getrunken, die eine Flasche wurde nicht mehr voll *g*
Ich hab nur genippt, ist klar, ich muss ja probieren, und das war schon seeeehr lecker *hicks*

Das Rezept ist ganz einfach:

400 g Honig (flüssigen)
in einem Topf leicht erwärmen
300 ml Korn und 300 ml Obstler dazuschütten
Minimal unter ständigen Rühren erwärmen (nicht kochen!)
abgeriebene Schale von 2 Zitronen dazugeben.

Mit geschlossenem Deckel abkühlen lassen und in eine Flasche füllen. Ca. 10 – 14 Tage (schau’n wir mal) bei Zimmertemperatur stehen lassen und dann aussieben. Zwischendurch immer mal gut schütteln.

Alkohol könnt ihr natürlich auch nur Korn nehmen, oder auch Wodka. Hauptsache relativ geschmacksneutral ;-)
Am besten ist wohl Weingeist (der würde dann mit Wasser verdünnt werden) aber den gibt’s nicht überall und ist auch relativ teuer.

Na dann Prost :-)

Leichter sommerlicher Kuchen

Lecker, heute morgen habe ich schnell nach dem Frühstück beschlossen, dass es diesen Kuchen am Wochenende gibt. Eben mit Kaffee trinken fertig geworden, darf ich euch natürlich diesen leckeren Kuchen nicht vorenthalten.

Ein Joghurt-Himbeer-Kuchen – sehr leicht, da statt Öl/Butter/Margarine lediglich Naturjoghurt enthalten ist.

himbeer-joghurt-kuchen1himbeer-joghurt-kuchen2

Zutaten für eine Kastenform:

1 unbeh. Zitrone
250 g Himbeeren
150 g Joghurt
3 Eier
1 Prise Salz
170 g Zucker
1 Prise gem. Vanille
300 g Mehl
2 TL Backpulver
Puderzucker zum Bestäuben

Eier trennen, Eiweiß mit der Prise Salz zu Eischnee schlagen.
Eigelb mit Joghurt verrühren, Zitronenschale beigeben, Zucker und Vanille beimengen und schaumig rühren.
Mehl langsam nach und nach unterrühren.
Eischnee vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.

Eine Kastenform einfetten und mit Bröseln ausstreuen, 1/3 des Teiges in die Form füllen, Himbeeren darauf verteilen, den restlichen Teig darüber geben und glatt streichen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad ca. 40 Minuten backen.

und es rührt weiter

Nachdem das Walnusseis gestern super gelungen ist und einfach nur njam njam schmeckt, rühre ich jetzt grade das nächste Eis an.

Und nein Maksi, ich weiß weder beim Walnusseis noch beim heutigen Eis wieviele WW Punkt es hat. Gestern das hatte wohl einige mehr (leider), aber das heutige Erdbeere-Quark-Eis dürfte recht wenige haben. Einfach nur Erdbeeren, Quark, einen kleinen Schuss Sahne und wenig Zucker. Die Masse schmeckt zumindest schon mal, jetzt muss es nur noch fest werden.

Bei der Wärme heute genau der richtige Nachtisch…

Hab ich heute übrigens schon mal erwähnt, dass ich super gute Laune habe? Das liegt wohl erstens bestimmt am Wetter und zweitens an unserem Pizzabäcker hier im Ort *g*

und es rührt und rührt

und das Ergebnis wird hoffentlich ein super cremiges leckeres Walnusseis.

Zumindest ist die Konsistenz heute weitaus besser als mein letztes Kaffee-Eis, welches zwar geschmacklich sehr gut war, aber es war so flüssig, dass es als Eiskaffee durchging.

Aber das jetzt hier wird so richtig schön steif – und steif ist immer gut ;-)

Njam, njam, ich freu mich schon auf unseren Nachtisch heute abend!