Schlagwort-Archive: Spam

Du habe gewonne vieeel Geld

Ich frage mich immer wieder, wie Personen auf solche Spammails hereinfallen.

Vermutlich setzt bei der Erwähnung von Geld einer nicht unerheblichem Summe der Verstand einfach aus.

Eine Mail ähnlich der unten eingefügten, habe ich alle paar Tage mal in den Mails.

(Rechtscheibfehler und kryptische Zeichen wurden natürlich nicht korrigiert. Mailinhalt ist 1:1 kopiert.

Lieber Gewinner,

Wir freuen uns, Sie heute den 09th August 2010 mitzuteilen die Ergebnise der letzten Ziehung der (INTERNATIONAL LOTTERIE PROMOTION SPIELGEMEINSCHAFT) von Montag den 22nd Marz 2010 als Teilnehmer unserer Goldgrube Bonanza Fest des Jahres 2010. Lieber Sieger! Sie haben die Summe von 950,777.00 Euros gewonnen. Ihr Name die unter der (11) Elf gluecklichen Siegern mitgeteilt werden im 3.Kategorie, zu diesen die gleiche gewinn Zahl des Coupon angebracht werden gewann in die Lotterie Spielgemeinschaft auf der ( Spielauftrags Nr.: VLML/77/575/211/0510, Karte Nr.: 134-03650116-211, Veranstaltung Gewinnzahl Nr.: 01-04-18-32-40-46+06-07,
Gruppenzalh.: 01-4276/ES/10/DE. Herzlichen Glueckwunsch .Bitte beachten Sie die Hinweise zur Gewinnauszahlung in unseren Teilnahmebedingungen
Sie sind deshalb fuer eine Auszahlung der einmaligen Pauschale von Euro 950,777.00 (NUEN HUNDERT UND FUNFZIG TAUSEND, SIEBEN HUNDERT, SIEBEN UND SIEBZIG EURO) im Bargeld kreditiert mit der Spielauftrags Nr.: VLML/77/575/211/0510 genehmigt worden.
Du habe gewonne vieeel Geld weiterlesen

Mit mir nicht !!!

Gestern abend viertel vor acht klingelte das Telefon. Da ich und Michi gerade bei unseren Meerschweinchen waren, kamen wir nicht rechtzeitig zum Telefon, so dass unser AB uns die „Arbeit“ abnahm. Als Anrufer meldete unser Telefon „Unbekannter Anrufer„, dass heisst mit unterdrückter Rufnummer

Da den sonst selten einer länger als 30 Sekunden mit was bequatscht, wunderte ich mich schon ein bisschen, da die FritzBox auch nach 3 Minuten noch eine offene Leitung signalisierte.

Als auch dies vorbei war, haben wir den AB abgehört.

Der Anrufer nannte sich Friedrich Haber und gab sich als Vorsitzender der Gewinnspieleintragungsvereinigung aus und eröffnete mir, ich habe eine nagelneues BMW Coupé inkl. Spritgeld und Versicherung für ein Jahr im Wert von 30.000 EUR oder einen vergleichbaren Geldpreis gewonnen.

Zur Gewinnaktivierung müsse ich nur die folgende Nummer anrufen, wobei durch die Art der Ansage der Ziffernfolge verschleiert werden sollte, dass es sich hierbei natürlich um eine 0900er Nummer handelte. Zudem fehlte an dieser Stelle der Hinweis, welche Verbindungskosten denn auf mich zukommen würden.

Die beworbende Nummer lautete: 09005739555

Laut der 0900er Suchmaschine der Bundesnetzagentur handelt es sich hierbei um den Anbieter

Krankenkassen Auskunft
Verbind.z.allen Kassen e.V.

Haselstr. 9
5400 Baden

SCHWEIZ

Bisher habe ich mich immer nur über solche Anrufe aufgeregt, aber resginiert. Nachdem ein Kollege mir letztens sagte, dass er jeden unaufgeforderten Anruf („Cold Call“) melde, habe ich mir gleich das Formular

„Mitteilung über den Erhalt unverlangter Werbung über Fax, Telefon und E-Mail“

bei der Bundesnetzagentur heruntergeladen, ausgefüllt und weggefaxt.

Sollen die mal merken, was die davon haben. Wenn jeder Betroffene sich einmal die Arbeit machen würde und dieses Spam melden würde, würde es sich für die Spammer gar nicht mehr lohnen überhaupt noch wo anzurufen.


Nachtrag vom 14.12.2009
Es ist doch immer schön zu sehen, wenn man etwas erreichen kann.

Sperrung Rufnummer BNetzA
Sperrung Rufnummer BNetzA

‚Chen‘-Phase

Nein das ist keine neuer asiatischer Lebensstil. Zumindest nicht, dass ich wüsste.

Mir ist aufgefallen, dass die am Wochenende an meine Firmenadresse adressierten Viagra-Offerten alle in der Verniedlichungsform gehalten sind.

z.B.

Mehr kraft in Ihrem Schlafzimmerchen

oder

Endlich mehr Stehkraft im Bettchen

Meint ihr ich kaufe dann eher euren gepanschten Schei*dreck, nur weil es sich „niedlicher“ anhört ?

60 Prozent weniger Spam

… man kann es echt nicht allen Recht machen.

In der Regel sind unsere Kunden unzufrieden, dass zuviel Spam über unsere Mail-Server reinläuft und trotz Spam-Klassifizierung noch viel zu viel Müll in die Briefkästen läuft.

Nun ist es wohl so, dass am 11. November in den USA einer der am stärksten beteiligten Spam-Hoster »McColo« quasi vom Internet getrennt wurde.

Aus dieser Folge sind allein an unseren Firmen Mail-Servern seit dem ca. 60 % weniger Spam-Mails eingetroffen. Auch in meinem „Postkorb“ spüre ich das schon.

Backlinkfalle

Liebe Werbe-Spammer,

wie ihr sicherlich schon gemerkt habt, überprüfe ich seit dem 19.08. eingehende Kommentare darauf, ob der entweder im Text oder im Feld „Webseite“ eingetragenen URL tatsächlich auf eine private Homepage oder den Blog des Kommentarautors zeigt, oder ob sich dahinter nur eine gewerbliche Seite befindet, die augenscheinlich nur Backlinks sammeln will, um ihren »Pagerank« zu steigern.

Ich behalte mir dabei vor den manuellen Werbespam auf diese URL hier umzubiegen, um somit den „Spammer“ mit den eigenen Mitteln zu schlagen.

Schönen Tag noch.

Die Kommentarfunktion habe ich deaktiviert. Falls ihr zur »Backlinkfalle« Fragen oder Anmerkungen habt, kommentiert bitte im Original-Beitrag