Schlagwort-Archive: ina müller

Zwei Fliegen mit einer Klatsche

….geschlagen – bei Inas Nacht.

Und zwar haben wir gestern Inas Nacht geschaut (aufgenommene Folge vom Montag im ARD).
Als Gast im „Schellfischposten“ war u. a. Sasha. Ihn mag ich schon von ganz früher aus seinen Anfangszeiten (früher allerdings musste frau sich schämen, Fan zu sein, hatte ich zumindest den Eindruck – heute allerdings nicht mehr, denn MANN und FRAU wird ja reifer), besonders sein neues Album „good news on a bad day“ ist einfach klasse. Aber es geht ja jetzt nicht nur um Sasha, sondern auch um Ina – bzw. Inas Nacht.
Und diese Folge war einfach genial. Ina war schon ganz schön wuschig. Kann ich aber auch verstehen, wär mir nicht anders ergangen ;-)
Als sie dann „if your believe“ gesungen haben, konnte ich nur noch schwärmen, trotz oder vielleicht WEGEN dem TextHÄNGER *g* am Anfang.

Hach ja, sind die beiden nicht symphatisch? Und nen hübschen Hintern haben sie beide…

Als dann allerdings Tony Marshall kam, fand ich es nicht mehr sooo dolle. Wir hatten den Eindruck, dass er doch einige zu viel Rotwein getrunken hat. Konnte ich ihn früher nie wirklich leiden, kann ich ihn jetzt noch weniger leiden!

boah…wie doof

Och menno, ich ärger mich grade mal etwas.

Der Dürrbi und ich hatten vor, das Wochenende um den 25. Juli in Hamburg zu verbringen. Und zwar gibt wohl Ina Müller am 25. Juli eines jeden Jahres ihr Geburtstagskonzert im Hamburger Stadtpark. Naja, da dachten wir halt, dass das ja mal schön wäre, dieses Konzert zu besuchen und da wir eh gerne ein paar Tage nach Hamburg wollten, ließe sich das ja miteinander verbinden…

Hmmm….Piffedeckel…das Konzert ist schon ausverkauft, dabei begann der Vorverkauf grade mal vor 20 Tagen, am 3. Februar.

Nun gut, dann eben ein Ina Müller Konzert wo anders und Hamburg ohne Konzert.

Vormerken

Für alle Ina Müller Fans und auch welche, die es werden möchten: Schaltet heute abend ARD ein.

Um 22.45 Uhr isse erst zu Gast bei Schmidt & Pocher und anschließend um 23:45 eine Wiederholung von Inas Nacht. Von Inas Nacht gibt’s ab jetzt übrigens fast jede Woche Donnerstags eine Wiederholung.
Und ab Frühling 09 sollen dann auch neue Sendungen kommen. (guckst du hier)

Und noch einTermin zum vormerken:
Am 21. Februar wird die Echo Verleihung im ARD übertragen. Unsere Ina ist auch für nen Echo „Künstlerin national“ nominiert. Wir drücken die Daumen, Frau Müller ;-)
Und wer es bis heute abend nicht so ganz abwarten kann, hier etwas zum Zeitvertreib.

Ich freu mich auf alle Fälle auf den Abend mit Ina. Ich liebe sie einfach!

Nachtrag
Für alle, die es nicht gesehen haben, hier ein kleiner Ausschnitt von Schmidt und Pocher. Ina singt „Mark“. Man beachte ihren kleinen Textfehler: „nach 3 Jahren Zusammenwohnen und 5 Jahre Ehe“ Aber das ist halt live :-)
Aber richtig klasse und verdammt sexy sah sie aus, unsere Ina!

Allerdings gibt es auch leider negatives zu berichten. Mir tat Ina bei den beiden wirklich leid. Das war einfach unter aller Sau, wie sie sie behandelt haben (nicht zu Wort kommen lassen, usw.)Das war wirklich unter Inas Niveau. Egal, aber ich glaube Ina steht drüber und weiß mit solch 2 Heinis gut umzugehen!

Gammelfleischparty

na, auch mal wieder Lust auf ne Gammelfleischparty? Das wär’s doch mal wieder. Eine Party nur für altes gammeliges Fleisch. Ihr wisst nicht, was das ist? So nennen die Jugendlichen eine Ü-30-Party. »Gammelfleischparty« wurde zum Jugendwort des Jahres 2008 gekürt. Auf Platz 2 hat es übrigens »Bildschirmbräune« (blasse Haut eines Computerfreaks) geschafft und auf Platz 3 »untertopft sein« (Lust auf Bier haben). Quelle

So Ihr Lieben „möchtet mal erwachsen werden kinderchens“. Wir sind stolz daruf, denn wir wissen, worauf es im Leben ankommt, wir haben die nötige Reife und Erfahrung. Kommt ihr erst mal in unser Alter ;-)

Wie hat Ina Müller in ihrem Lied „Orangenhaut“ so schön passend gesungen (die Frau hat auch zu allem die passenden Zeilen)

»Ich möchte nie wieder 18 sein,
so niedlich, dumm und klein
so ne kichernde Backfischbraut,
die dumm aus der Wäsche schaut.
Geklaute Meinung, verpeilter Stil,
antiseptisch und steril.
Lieber Orangenhaut als gar kein Profil.
Ich hab lieber Orangenhaut,
als gar kein Profil! «

büschen dazwischen ;-)

Ich hab ja vor einiger Zeit schon mal über Ina Müller geschrieben. Klasse Frau, find ich nach wie vor und ich kann ihre Lieder noch immer auf und ab hören.

Gestern stand ich wartend an der Bahnhaltestelle. Links neben mir eine Teen-Gruppe von vielleicht 10 Mädels höchstens 18 und rechts neben mir eine Gruppe voller Rentner-Damen, vielleicht auch 10 im Alter von mind. 65.
Ich konnte weder links mitreden bei den ersten Küssen noch rechts bei den Rheumadecken, ich dachte mir nur so frei nach Inas Lied „auf halber Strecke“:» Nicht jung, nicht alt, irgendwie en büschen dazwischen« ;-)