Schlagwort-Archive: Angst

Viel zu schnell

Ich musste die Tage erfahren, wie glücklich ich mich doch schätzen darf, dass wir gesund sind und leben.

Leider mache ich mir darüber viel zu selten Gedanken, oder sollte ich sagen, zum Glück muss ich mir darüber keine Gedanken machen. Darüber, dass es eben nicht selbstverständlich ist?

In einem – seit unserer Hochzeit – Lieblingsforum von mir, musste ich lesen, dass eine Userin – grade mal 25 – an Eierstockkrebs erkrankt war und den Kampf gegen den Sch…Krebs verloren hat.

Und wieder mal bekomme ich zu spüren, dass ich absolut nicht weiß, wie ich mit diesem Thema umgehen soll. Es ist so verdammt schwer. Was ist, wenn ich tot bin? Was mache ich, wenn es meinen Schatz betreffen würde?
Dazu fällt mir ein passendes Lied von „Ich und Ich“ ein. „Wenn ich tot bin“ heißt es und es macht wie ich finde, sehr nachdenklich.

Zahnarzt – a neverending story

Ich muß mal jammern. Ich bin ja in letzter Zeit Stammgast bei meiner Zahnärztin. An den oberen Zähnen hab ich jetzt fast alle Amalgam-Füllungen durch Kunststofffüllungen (sieht ja lustig aus in der Schreibweise) ersetzt bekommen. Soweit eigentlich ganz gut. Das Problem ist allerdings: Die Kunststofffüllungen machen mir tierisch Probleme. Ich bin total empfindlich gegenüber kaltem und heißem und der eine Zahn tut mir praktisch permanent weh, es zieht über die Wange bis in den Kopf. Sogar nachts werd ich oft von den Schmerzen wach. Schmerzmittel gehören schon auf meinen täglichen Speiseplan :roll:

Heute habe ich meiner Zahnärztin mein Leid geklagt (zum zweiten Mal) und sie will einfach immer nur die anderen Amalgamfüllungen austauschen. Irgendwie hab ich das Gefühl, daß sie mein Problem nicht erkennt. Es sind nicht die „Amalgamzähne“, die schmerzen, sondern die mit Kunststoff gefüllten Zähne! Ich hab mich auch mal im Internet schlau gemacht, und da hab ich desöfteren von Leuten gelesen, die genau die gleichen Probleme haben wie ich. Schmerzen tut es wohl besonders dann, wenn das Loch ziemlich groß ist oder sich ein Nerv entzündet hat. Aber wieso weiß meine Zahnärztin nichts darüber?
Mensch, jetzt war ich so happy, weil ich dachte, hier eine gute Zahnärztin gefunden zu haben, der ich vertrauen kann, die einfühlsam ist und die mit meiner Angst umzugehen weiß. Mittlerweile hab ich aber das Gefühl, daß es ihr nur um Profit geht :cry:
Vielleicht sollte ich mir mal Rat von einen anderen Zahnarzt holen?!

Habt Ihr Kunststofffüllungen? Habt oder hattet Ihr Probleme damit?

Menno, ich könnte heulen und grade heute abend kommt der Dürrbi spät nach Hause :cry:

Zahnarztmarathon beendet

…zumindest fürs erste.

Heute war mein erstmal letzter Termin von 5 Terminen hintereinander zu Erneuerung von Füllungen. Heute wurden gleich zwei untere Füllungen erneuert. Einer links oder der andere gleich rechts von den Schneidezähnen. Wißt ihr, was das heißt. Meine ganze Unterlippe ist taub und sie kommt mir soooooooo dick vor. Trinken funktioniert grade so mehr schlecht als recht mit dem Strohhalm. Aber ich hab doch auch Hunger und das kann ich knicken, wenn ich mir nicht die ganze Unterlippe abbeißen will.
Tja, die Schuld liegt aber ganz alleine an mir. Die Zahnärztin fragte mich noch, ob das ok ist und sagte noch: Klar, ich bin ja jetzt einiges gewöhnt und umso schneller haben wir’s…

In 2 – 3 Stunden wird denk ich mal die Betäubung dann weg sein.

In 4 Wochen gehts dann wieder weiter mit 3 Terminen und dann hab ich’s ganz geschafft und hab alle Füllungen schööööön neu.

Schreck im Wald

Gestern beim Waldspaziergang…

Wir laufen, ein Lehrwald. Es gibt viel über Bäume zu erfahren.
Es ist windig, das Laub und die Früchte von Bäumen fallen ab.

Wir schauen immer nach oben, es knistert immer ganz arg.

Plötzlich bleibt der Dürrbi stehen, er ist kurz hiner mir…
er hält die Luft an…
Aus ihm kommt nur ein „Hhhhhhhhhhh“
Erschrocken drehe ich mich um, Panik steht mir ins Gesicht geschrieben…

Dürrbi meint: „Ich hab vergessen dir zu sagen, daß ich dich liebe!“

au weia – Zahnarzt

Ich war ja gestern beim Zahnarzt wegen einer herausgefallenen Füllung.

Die Zahnärztin war auch wirklich lieb und meinte ich steh mit meiner Angst bei weitem nicht alleine da.

Sie schaute sich also meine Zähne an und die herausgefallene Füllung stellte sich als größeres Problem als angenommen dar. Der Zahn und der benachbarte Zahn stehen prakitsch nur noch auf einem Zahnhals. Tja und das heißt, daß ich wohl um zwei Kronen nicht herumkomme.
Da Kronen Zahnersatz sind, ist das auch nicht grad eine preiswerte Angelegenheit. Abzüglich des Festzuschusses der Krankenkasse soll mich der Spaß ca. 680 Euro kosten :-(

Da hat mich Ihr Spruch: „Sie haben eigentlich ansonsten ganz gute Zähne und man merkt, daß sie sie gut putzen“ auch nicht wirklich aufmuntern können…

Außer einer Überkronung (die wohl in 2 Sitzungen gemacht werden soll) stehen mir dann noch 3 Termine bevor, in der ein paar andere Füllungen erneuert werden müssen.