Archiv der Kategorie: Krankenakte

Immer diese Zähne

Am Freitag hatte ich Teil 2 meiner Wurzelbehandelung am linken hinteren Backenzahn. Nach Abschluss der Behandlung sagte mir der Zahnarzt, dass der Zahn bis zum nächsten Termin (in zwei Wochen) auf jeden Fall beschwerdefrei sein sollte.

Dem war aber nicht so. Am Samstag Mittag fing es leicht an zu pochen was zum Abend erst stärker, dann aber plötzlich wieder schwächer wurde, so dass ich dachte, dass es nur ein kurzes „Aufbäumen“ war.

Als ich gestern Abend jedoch erneut Schmerzen bekam, so dass ich heute Nacht erst nach Spülen mit Teebaum-Öl und der Einnahme von zwei Ibuprofen 400 hatte einschlafen können, wollte ich heute morgen eigentlich gleich beim Zahnarzt anrufen und mir nochmal einen Termin geben lassen.

Komischerweise ist seit heute morgen der Zahn völlig schmerzfrei. Ich warte daher lieber nochmal ab. Sollte es zum Nachmittag/Abend hin dennoch wieder zu schmerzen beginnen, kann ich mir immer noch einen Termin geben lassen.

Das witzige ist, dass ich von der bestehenden Entzündung VOR der ersten Behandlung gar nichts gemerkt habe, also keine Schmerzen in irgendeiner Weise…

Never touch a running system…

Wurzelbhehandlung Teil III

Da die Schmerzenja noch immer nicht weg waren, habe ich für heute nochmal einen Termin bei meinem ZA bekommen. Richtig süß, wie besorgt die ZAhelferin war ;-)
Der ZA schaute sich alles noch mal an und meinte, dass die Entzündung wohl doch näher am Knochen dran war wie angenommen und daher der Zahn noch mal eine Woche offen bleiben müsse. Also bekam ich – mal wieder – eine Betäubung und mir wurde die Wurzelfüllung rausgenommen. Der ZA hofft, dass er es in einer Woche wieder zumachnen kann.

Jetzt sitze ich wieder hier mit tauber Backe, aber dafür schmerzfrei :-)

zu früh gefreut

Nach meiner Wurzelbehandlung am Dienstag dachte ich ja, meine Zahnschmerzen würden der Vergangenheit angehören. Bis gestern ging’s auch wunderbar, dann musste ich ja nochmal zum ZA, der mir ne Medikamentenfüllung gegen die Entzündung gegeben hat – und diese Behandlung hab ich schon etwas mehr gespürt als die erste Sitzung. Aber auch nicht wirklich schlimm. Als die Betäubung dann nachgelassen hat, spürte ich so nach und nach wieder so einen kleinen Druckschmerz. Naja, nicht so schlimm, ich schob es auf die beiden Behandlungen. Aber der Schmerz wurde bis heute immer etwas stärker. Kauen geht mittlerweile gar nicht mehr. Ein super fieser Druck- und Berührungsschmerz. Tja, und mein ZA ist heute nachmittag auch nicht mehr erreichbar. Klar, so was ist immer zum WE!
Googeln ergab, dass ein Schmerz nach einer WB schon mal auftreten kann, zumeist sind das austretende Gase, die aufgrund von zu viel „Füllungsmaterial“ nicht so gut weggehen können. Ich hoffe, dass das bei mir der Fall ist, denn dann müsste es bis morgen weg sein.

Menno, ist ja auch zu viel verlangt, endlich mal schmerzfrei zu sein! Naja, zum Glück helfen dieses mal scheinbar meine Ibuprofen…

Zahnwurzelbehandlung

Seit ein paar Tagen hatte ich wieder mal heftige Zahnschmerzen am linken unteren Backenzahn und dem daneben. Da ich genau wegen diesem Zahn schon letzes Jahr Probleme hatte und ich deswegen auch schon beim zahnärztlichen Notdienst war, wusste ich genau, welche Schmerzen noch auf mich zukommen würden – nämlich übelste Schmerzen vom Zahn aus, den Trigeminusnerv entlang zum Kopf – DAS sind wirklich Schmerzen und kein Schmerzmittel hilft wirklich. Also habe ich gestern kurzerhand beim Zahnarzt angerufen und durfte auch gleich um 16:00 Uhr hin. Allerdings habe ich einen neuen Zahnarzt ausprobiert. Meine alte Zahnärztin hatte nie was an dem Zahn gemacht, immer nur gefüllt und gefüllt, die Schmerzen nahm sie nicht wirklich ernst.

Also bin ich dann gestern nachmittag zum neuen ZA, nervös, schwitzige Hände – aber egal, ich wollte nur noch schmerzfrei sein. Ich wurde sehr freundlich in der Praxis aufgenommen und musste auch nur 5 Minuten warten, bis ich aufgerufen wurde. Auch im Behandlungszimmer musste ich nicht lange auf den Arzt warten. Dieser nahm sich sehr viel Zeit und hörte geduldig zu, als ich meine Probleme schilderte. Aufgrund meiner Schmerzschilderung und meiner Aussage, dass kühlen sehr gut tut, war er sich schon fast sicher, dass es sich um eine Entzündung handelt. Natürlich gab’s aber erst mal ein Röntgenbild (wie nobel, digital und ich durfte dafür sogar am Zahnarztstuhl sitzen bleiben) Dieses bestätigte dann seine Vermutung. Eine arge Entzündung, die an die Zahnwurzel vorgedrungen war.
Er sagte mir, dass er eine Zahnwurzelbehandlung machen müsse. Ok, begeistert war ich nicht wirklich, ich stellte mir das doch ganz arg schmerzhaft vor. Aber dann stellte ich mir vor, wie heftig die Zahn- und Gesichtsschmerzen wieder werden würden und ich willigte ein.
Nachdem er mir alles genau erklärte, setzte er die Betäubungsspritze. Pieks hier, pieks da, ok, die hätte ich schon mal überlebt. Jetzt musste nur noch die Betäubung wirken und es konnte losgehen. Die Za-Assistentin beruhigte mich währenddessen noch und meinte, die Spritze wäre das Schlimmste an der ganzen Sache. So recht wollte ich es nicht glauben, aber 45 Minuten später wusste ich, dass sie Recht hatte.
Schmerzen hatte ich gar keine keine, ab und zu hat es mal ganz ganz leicht gezogen und geruckelt. Ich dachte schon der Arzt macht Scherze, als er sagte, er sei fertig ;-)
Zum Schluß meinte er noch, es war allerhöchste Eisenbahn, denn es lag eine hochgradige Entzündung vor. Er konnte gar nicht verstehen, dass meine alte Ärztin das Problem nicht erkannt hat.
Jetzt muss ich morgen früh wieder hin, dann kommt Antibiotika drauf und mein Zahn bleibt dann so ca. 2 Wochen offen, was aber völlig schmerzfrei ist. Danach wird er wohl erst mal gefüllt und nach 6 Monaten ist er dann bereit für eine Krone. Aber das schaff ich auch alles noch.

Wichtig ist, dass ich jetzt endlich SCHMERZFREI bin, was für ein schönes Gefühl!

Der verbotene Zahnarzt

Heute ist mal einer der Sonntage, den man sich so nicht wünscht bzw. sich anders vorgestellt hat.

Die letzten paar Tage habe ich mal wieder leichte Probleme mit einem meiner unteren rechten Backenzähne, der über kurz oder lang überkront werden sollte. Allerdings hat er seit der letzten Füllung so gut wie keine Probleme gemacht, das hat sich aber nun schlagartig geändert. Erst leichte Schmerzen, gestern dann aber wurden die Schmerzen fast unerträglich. Mein Essen gestern bestand aus viel Ibuprofen – verdammt viele, viel zu viele. Aber es gab keine nennenswerte Besserung. Teilweise musste ich vor Schmerzen heulen, und ich bin, was Schmerzen betrifft, wirklich nicht wehleidig…

Da es heute auch noch nicht besser wurde, sind wir nach Karlsruhe in die Amedis Zahnklinik. Kann ich nur empfehlen. Ich musste nur einen Patientenbogen ausfüllen und durfte dann noch etwas warten. In der Zwischenzeit kam schon mal der Arzt kurz raus und der Dürrbi meinte: „ach, der sieht ja sympatisch aus“. Ich schaute den Arzt nur an und wollte am liebsten sofort wieder verschwinden. Er sah nicht nur sympatisch aus, er war zudem nicht gerade das, was ich als unattraktiv bezeichnen würde… Und von dem sollte ich mich behandeln lassen? Naja, es half ja nichts…

Ich kam dann auch bald dran. Zu seiner Attraktivität kam noch eine unheimlich liebe Art und ein nettes aufmunterndes Lächeln. Sowas von Zahnarzt gehört wirklich verboten. Welche Frau kann sich denn da noch auf ihre Zähne konzentrieren? Mein Zahn wurde geröntgt, zum Glück ist der Nerv noch nicht wirklich entzündet, aber leider ist die Karies sehr wurzelnahe, dass ich wohl über kurz oder lang um eine Zahnwurzelbehandlung nicht drumherum komme. Ich bekam ein paar dicke Spritzen verpasst und „Mr. Wow“ versuchte die Karies so gut wie möglich zu entfernen. Hierbei zeigte sich, dass er nicht nur nett, sympatisch und attraktiv, sondern auch sehr einfühlsam ist. Jetzt nach 3 Stunden lässt die Betäubung etwas nach und ich hoffe, dass der Schmerz auch fernbleibt…

Seit heute weiß ich zumindest, dass man frau immer Wert auf ein annehmbares Äußeres Wert legen sollte, und wenn es nur als Patient in der zahnärztlichen Notfallpraxis ist. Also merkt euch, ihr wisst nie, wer euer behandelnder Arzt ist ;-)

Nachtrag Montag

Die erhoffte Besserung durch „mein“ „Mr. Wow“ trat leider nicht ein. Gestern abend kamen nach und nach die Schmerzen zurück. Im Bett waren sie dannn wieder fast unterträglich und heute morgen sieht es auch nicht besser aus. Diese Zahnschmerzen machen mich noch wahnsinnig. Meine ganze rechte Gesichtshälfte tut höllisch weh. Ich glaube, ich würde einen Mord begehen, damit die Schmerzen aufhören…
So, nun aber genug gejammert, ich hab mir jetzt gleich bei meiner Zahnärztin nen Termin für heute geben lassen, um 16:00 Uhr soll ich kommen, mal schauen, ob sie mir helfen kann, auch wenn sie nicht so attraktiv ist, aber dafür eine sehr Liebe…