Schlagwort-Archive: Büro

Mohrenkopfbrötchen

Bei unserem real,- Einkauf gestern sind wir zufällig an einem Turm Super-Dickmann’s Mohrenköpfen vorbeigekommen und verspürten dann eine kindliche Lust auf ein Mohrenkopfbrötchen, so wie wir es früher als Kind beim örtlichen Bäcker erstehen konnten.
Gesagt getan, Mohrenköpfe in den Einkaufswagen und Brötchen noch gleich dazu.

Heute morgen habe ich mir als Frühstück also ein besagten Gebäck „zubereitet“ und mit an die Arbeit genommen. Da ich meinem Kollegen gegenüber die Nase lang machen wollte, hielt ich das Brötchen hoch und fragte, ob er weiß, was ich hier leckeres habe. Anstand zu antworten, fragte er selbst ganz überrascht, wo ich denn plötzlich das Brötchen her hätte. Die Frage hatte mich dann wiederum aus dem Konzept gebracht.

Hintergrund: Bevor ich kam hatte er gerade ein Gespräch mit einem anderen Kollegen darüber, dass er morgens immer lieber erst einmal was süßes mit Schokolade bräuchte (üblicherweise ein Schokocroissant). Am liebsten würde er sich ein Mohrenkopfbrötchen machen, denn Mohrenköpfe habe er im Schrank liegen, ihm fehle nur das Brötchen.

Daher war er dann ganz verdutzt, dass ich nun ein solches mitgebracht hatte. Ich glaube er dachte, dass ich mich an seiner Schachtel „mit Schokoladenglasur überzogenen Schaumgebäck“ bedient hatte.

Das Brötchen war übrigens sehr sehr lecker….

Es weihnachtet sehr

… zumindest heute abend in unserer Abteilung.

Und passend zu leckerem Essen und guter Getränkeversorgung werden wir sogar wichteln.

Damit möglichst viele dabei sind, machen wir es uns in unserem Besprechungsraum gemütlich und gehen ausnahmsweise mal nicht in ein ortsansässiges Lokal. Dafür bringt jeder der kommt bzw. heute Abend für die Feier hier bleibt irgendwas Essbares mit.

Michi hat sich gestern morgen schon mächtig ins Zeug gelegt und hat noch den „ApplePie“ fertig gebacken, für den wir am Sonntag schon den Teig vorbereitet haben. Dafür, dass sie – falls kein Krümel übrig bleibt – gar nichts davon hat, gibt’s schon mal ein dickes Danke. Super leckere „Peanut Butter Cookies“ gibts noch obendrein Beitrag von mir.

Teeeleefooon

In unserem Großraumbüro sind wir meist etwas empfindlich, wenn Handys nicht lautlos oder wenigstens leise gestellt sind, während dessen Besitzer nicht in der Nähe ist.

Mit lauter Musik fing das Handy von einem Kollegen an zu läuten, während er selbst gerade am Drucker zugange war.

Auf dem Weg zu seinem Handy stellte er mehr zu sich die Frage:

„Warum klingelt denn jetzt mein Handy ?”
Darauf ich: „Vermutlich ruft gerade jemand an….”