Von toten Leitungen und schnellem DSL…

Nachdem 1und1 am 01.November meinen DSL Anschluss von der T-Com (DSL 1000) auf 3DSL (DSL 3000 – mehr geht bei mir nicht… ;-( ) umgestellt hat, hatte ich gerade mal knappe 18 Stunden Surfvergnügen….

Seit gestern morgen acht Uhr ist Funktstille im DSL und meine Fritzbox blinkt nur noch.

Kein DSL -> kein Internet -> keine Internettelefonie, das heisst alle Telefonate laufen wieder (teuer) über T-Com.

Nach zig Versuchen und langen Unterhaltungen mit dem sprachgesteuerten Telefonsystem hatte ich endlich einen echten Menschen vom Technischen Support dran. Nach vielen Diskussionen („ich muss die Verkabelung nicht prüfen, ich habe nichts dran geändert“) und Updates der Firmware der Fritzbox hat der Supporter nun doch eingesehen, dass das Problem nicht innerhalb meiner Wohnung zu suchen ist und hat eine Störung aufgegeben.

Bin mal gespannt, wann es wieder geht….

Dadurch das ich auch noch MaxDome-Kunde bin (ist auch ne Geschichte für sich) bleibt auch das VideoOnDemand dunkel.

Kein DSL -> Kein Internet –> kein Entertainment…..

Ach wie einfach war das alles noch, als man Telefone mit Wählscheiben bediente, in Autos ohne Sicherheitsgurten fuhr und Twix noch Raider hiess.

Schöne neue Welt…

Ähnliche Artikel

Ein Gedanke zu „Von toten Leitungen und schnellem DSL…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.