Neues Plugin: WordPress Mobile Edition

Nachdem Michi und ich aufgrund einer etwas vorzeitigen Vertragsverlängerungen beide nun mit neuen Mobiltelefonen ausgestattet sind, mit denen ein mobiles Surfen nicht nur möglich, sondern auch komfortabel ist, fiel mir auf, dass mit dem Standardbrowser meines Handy unser Blog in voller Detailfülle (mit allen Bildern, allen Farben usw.) angezeigt wird.

Aufgrund der vertraglichen Einschränkungen (Michi hat 5 MB Volumen und ich 120 Internet-Minuten frei) und auch aufgrund der Lesbarkeit ist eine solche Darstellung nicht gerade förderlich für die mobile Nutzung.

Aufgrund dessen habe ich überlegt, wie man dem ganzen sinnvoll begegnen kann.

Leider verstehen nicht alle Mobil-Geräte die Stylesheet-Angabe <link rel="stylesheet" ... media="handheld"> und laden die ganz normale <link rel="stylesheet" .... media="screen">. Andere Geräte wiederum laden die mit dem CSS-Attribut display:none ausgeblendeten Elemente und Bilder im Hintergrund trotzdem, so dass unnötige Datenmengen übertragen werden.

Um zu vermeiden, eine ganz eigene Seite für die Mobile Darstellung zu erstellen, habe ich mich Alex Kings Plugin „WordPress Mobile Edition“ bemächtigt, welches mir diese Arbeit sozusagen schon abgenommen hat. Das Plugin bringt ein eigenes kleines Theme mit, um eine minimalistische – aber für Handys völlig ausreichende – Darstellung des Blogs zu gewährleisten. Auf Wunsch kann man aber auch auf die „normale“ Darstellung umschalten. Das mitgebrachte Theme kann, wie jedes andere, bei Bedarf aber nach eigenen Wünschen angepasst und verändert werden.

In meinem Fall musste ich zwar die Plugin-Datei manuell noch um eine Zeile ergänzen, damit mein LG KU990 Viewty auch als Mobilgerät erkannt wird, aber das war nicht weiter schwer – eine Möglichkeit den Browser des eigenen Handy (o.ä.) auszulesen, ist auf der Plugin-Homepage vom Autor selbst verlinkt.

Somit steht diese Seite nun auch der mobilen Welt offen.

Ähnliche Artikel

4 Gedanken zu „Neues Plugin: WordPress Mobile Edition“

  1. Funktioniert… Wenn man das, was ich zu sehen bekomme, funktionieren nennen kann. Also so werde ich den Blog nicht mobil lesen, weil nicht wirklich lesbar :-( Im Prinzip sieht es aus, wie Plain-HTML aus dem letzten Jahrtausend… Unstrukturiert und unlesbar… Tut mir leid, nichts netteres sagen zu können. Aber ich sehe halt, wie das WPhone auf meinem Blog macht…

  2. Naja auf einem Handy ist ja auch nicht wirklich viel Platz, da muss man sich auf das wesentlichste beschränken.

    Hauptsache der Seitenaufbau (und die Ladezeit bzw. Datenübertragung) ist auch für nicht Nicht-UMTSler vertretbar.

    Die Farben könnte ich noch anpassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.