Zurück im Krankenhaus…

Eigentlich sollte an dieser Stelle Michis ausführlicher OP Bericht erscheinen, an dem sie die vergangenen zwei Tage mit Unterbrechungen herumgeschrieben hat.

Aber erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt :-(

Nachdem es Michi die vergangenen 4 Tage nach der OP fast zu eigentlich ganz gut ging, klagte sie gestern Abend beim fernsehen über leichtes Unwohlsein und hatte ein wenig das Gefühl „krank“ zu werden, als wir dann gegen halb elf ins Bett gingen, war ihr zwar ein wenig kalt, was aber angesichts der Raumtemperatur unseres Schlafzimmers nichts ungewöhnliches war.

So gegen eins heute Nacht wurde ich wach, und Sie zitterte am ganzen Leib und hatte relativ starken Schüttelfrost und leichtes Fieber, was in 5 Minuten-Schritten jeweils 0,1° C stieg. Da sie in Wellen krampfartige Schmerzen an der rechten Seite des Oberbauchs verspürte, sind wir kurzerhand in die Notaufnahme des Diakonissen-Krankenhauses gefahren, wo unseretwegen der zuständige Bereitschaftsarzt erstmal geweckt werden musste.

Zunächst nahm der Arzt mehrere Röhrchen Blut ab um sie umgehend im Labor untersuchen zu lassen und tastete den Oberbauch auf schmerzhafte Stellen ab und stellte im Ultraschall ein Hämatom im Gallenblasenbecken (wo sie früher mal drin war) fest, welches sie vermutlich leicht infiziert hat.

Auf jeden Falls haben Sie Michi zur Beobachtung erstmal da gelassen.

Als ich vorhin da war, stand ein Ständer mit verschiedenen Infusionen (Antibiotika, Schmerzmittel, usw) neben ihr – seit heute Nacht erhält sie die verschiedensten „Tröpfchen“ intravenös verabreicht.

Wenn alles glatt läuft und das Fieber wieder runter ist kann Sie morgen, spätestens aber übermorgen wieder heim.

So haben wir uns den Ostermontag auch nicht vorgestellt :sad:

Nachtrag:
Eigentlich sollte Michi heute wieder entlassen werden und ich sie um halb neun abholen kommen. Vor zwanzig Minuten rief sie an, dass sie heute Nacht nochmal Fieber bekommen hat, und da der Doc lieber auf Nummer sicher gehen will, kommt sie heute nochmal ins CT. :sad: Wenn dann aber alles i.O. darf sie morgen raus. :lol:

Ähnliche Artikel

6 Gedanken zu „Zurück im Krankenhaus…“

  1. Bestell ihr einen schönen Gruß und nimm einen Sack voll Genesungswünsche mit, wenn Du wieder ins K.-haus gehst!

    Gute Besserung also!
    Den Ostermontag könnt Ihr ja dann nachholen! Kopf hoch! Das wird schon wieder! :wink:

  2. Shayze! :-( Das war ja jetzt ein Schreck am Dienstagmorgen. Drück sie mal ganz vorsichtig und lieb von mir. Ich wünsche ihr eine rasche und vor allem gute Besserung. Sie soll ja keinen Mist machen!

  3. Morgähn ihr Lieben *knuddels*

    Der Dürrbi hat mich grade abeholt und mich brav nachhause gebracht :-)

    Mir geht es zwar noch nicht so wirklich richtig gut (hab als Andenken ans Krankenhaus noch ne fette Erkältung mit heim gebracht), aber ich bin zu Hause und da kann ich mich richtig erholen!

Kommentare sind geschlossen.