drei-zwei-eins…meins

Wie man an „Michis“ Trackbacks bei zwei meiner Artikel nachvollziehen konnte, hatte ich letzte Woche Montag bei eBay das gleiche (nicht dasselbe) Keyboard ersteigert, welches mir anno ’93 mal aus der Schule geklaut worden ist.

Dabei handelt es sich um ein Yamaha PSR-4600 (siehe http://www.synrise.de/…/yamaha_psr-serie.htm) welches 1990 auf den Markt kam und trotz seines Alters von 17 Jahren klanglich noch einiges hermacht.

Leider hat das Keyboard einen Defekt mit dem Pitch-Bend-Rad, der auch im eBay-Artikel beschrieben stand.
Zusätzlich ist mir allerdings aufgefallen, dass bei Aktiverung der Begleitung bzw. beim Splitten des Manuals der untere Teil (lower manual) um einen Halbton vom oberen (upper manual) abweicht; vermutlich eine Folge aus dem defekten Pitch-Bend.

Da ich das Keyboard aber nur „übergangsweise“ gekauft habe (ich plane zum Jahresende die Anschaffung eines Yamaha DGX-220 oder DGX-520) stört mich das nicht so sehr, außerdem habe ich das Keyboard entsprechend günstiger erstanden als bei vergleichbare Auktionen dieses Modells.

Hauptsache ich kann jetzt wieder musikalisch aktiv werden und meine Emotionen in Musik ausdrücken. Andere machen Yoga zur Entspannung und ich spiele Keyboard… :-)))

Keyboard ersteigert….

….aber nicht für mich :-)

Dafür hat sich aber Schatzi gefreut.

Heute nachmittag hab ich bei Ebay gesehen, daß Schatzi ein Keyboard bei „zu beobachtenden Artikel“ in Ebay hat. (Das ist das Nachgängermodell von dem Keyborad, welches er ganz ganz früher schon mal hatte, ihm aber geklaut wurde…

Ich weiß, wie sehr sein Herz an einem Keyboard hängt und habe mir daher gleich mal die Auktion angeschaut und ihn dann vorsichtshalber aber mal angerufen, um zu fragen, ob er da mitsteigern wolle…
Er hatte es eigentlich nicht wirklich vor, weil er wollte einfach mal schauen, wie hoch diese Yamaha-Keyboards so gehen.
Als ich ihn dann aber sagte, daß der Verkäufer aus Karlsruhe sei und kaum Gebote abgegeben wurden, meinte er, ich könne doch mal mitbieten.
Also setzte ich mich um kurz vor 15:43 Uhr an den Rechner und beobachtete. Ich machte mir ein neues Browser-Fenster auf und setzte schon dort mein Höchstgebot. 5 Sekunden vor Schluß drückte ich dann auf „Bestätigen“ und Peng….

3…2….1…..Schatzis :-)

Es ist doch immer wieder von Vorteil (zumindest für den Käufer), wenn die Auktion wochentags nachmittags endet :-)

Ich hab ja auch nicht ganz uneigennützig gehandelt…
Schatzi ist glücklich und ich hab meine Ruhe vor einem „dauernd über Keyboard schwärmenden Männe“ ;-)

Auf Eis gelegt…

Den Traum vom eigenen Keyboard habe ich erstmal wieder auf Eis gelegt.

Mein geplantes Höchstgebot, war gestern abend schon 1 Stunde vor Schluss überschritten, so dass ich mich aus der Auktion zurückgezogen habe… schade

Aber ich gebe nicht auf, vielleicht habe ich doch nochmal Glück – ich halte weiter die Augen offen.

Erinnerungen…

… an längst vergangene Zeiten werden wach.

Habe in Ebay eine Auktion gesehen, in der jemand ein YAMAHA Keyboard anbietet, das ich selbst mal besaß und was mir anno ’93 nach einem Auftritt zum Schuljubiläum aus dem „Backstage-Bereich“ geklaut wurde.

Also der Anbieter hat natürlich nicht mein geklautes , sondern eins gleichen Typs.

Vielleicht habe ich Glück und kann das Teil für günstig Geld ersteigern….

Nostalgie pur…

Lidls Einsteiger-Keyboard (Testbericht von Yopi.de)

Lidl bietet ab heute das Yamaha-Keyboard „PSR 175“ für 89,- EUR an. Inwieweit sich der Kauf dieses „sehr günstigen“ Instrumentes lohnt, kann man anhand des folgenden Yopi-Testberichtes lesen.

Yamaha PSR-175 Einsteiger-Keyboard inkl. Netzteil Testbericht – Easy and Fun… …Slogan stimmt, Preis aber etwas hoch.

Für den Preis kann man wohl auch nichts tolles erwarten….