Schlagwort-Archive: Chaos

Chaos an der S-Bahn

Gestern abend sind Michi und ich in ein absolutes KVV-Chaos geraten.

Aufgrund einer Oberleitungsstörung konnten keine Stadtbahnen und Trams mehr über die Durlacher Allee in Richtung Stadtmitte bzw. Richtung Durlach und Durlacher Bahnhof fahren, d.h. auch die Fernverbindungen »Heilbronn – Achern« und »Bietigheim-Bissingen – Wörth« sind zum Erliegen gekommen.

Das ärgerliche daran war nicht, dass eine Störung vorlag – dafür kann niemand was (außer dem verursachenden LKW-Fahrer vielleicht) – sondern wie die KVV an der Stelle mit den wartenden Kunden umgegangen ist:

  • Obwohl die Störung laut Polizeibericht schon um 17.00 Uhr eingetreten war, sah es noch um 17:30 Uhr so aus, als habe die Bahn „normale“ Verpätungen. Auch die Anzeigetafeln sagten nichts Gegenteiliges
  • Erst um ca. 17:50 Uhr wurde auf gleicher Tafel ein Hinweis auf eine Störung ausgegeben und die Fahrgäste gebeten an der Bushaltestelle auf Ersatzbusse zu warten
  • Es gab nur einen Ersatzbus, der aus der Stadt kam und auch dorthin zurückfuhr.
  • Es gab keine Information, wie jetzt die Fahrgäste die auf die S4 (Richtung Bretten, Heilbronn) und die S5 (Richtung Pforzheim, Mühlacker, Bietigheim-Bissingen) warten, mit Ersatz versorgt werden sollen
  • Aufgrund der Desinformation liefen wir mehrfach planlos zwischen Bahnsteig und Busteig hin und her
  • Obwohl mehrfach angezeigt wurde, dass man auf Durchsagen achten sollte, gabe es einfach keine
  • Um ca. 18:15 Uhr kam dann eine einzelne Durchsage, dass auf einem unüblichen Gleis eine S4 nach Grötzingen einfahren werde: Es erfolgte aber keine Information, wie mit den auf die S5 wartendenden Fahrgäste verfahren werden soll
  • Ortsfremde hätten mit der Ansage gar nichts anfangen können, da nichts darüber aussgesagt wurde, wie es denn dann weitergeht – wenn man »Grötzingen« als Ortsfremder denn überhaupt geografisch zuordnen kann

Wir (Michi und ich) sind dann einfach in die S4 eingestiegen, in der Hoffnung, dass es in Grötzingen irgendwie weitergeht. In Grötzingen stand dann auch eine S5 bereit, die wieder zurück Richtung Bietitgheim-Bissingen fuhr, so dass wir dann statt ursprünglich um 18:00 Uhr um 19:00 Uhr zu Hause waren.

Fazit:

  1. Schlechte Koordination des Ersatzverkehrs
  2. Sehr schlechte Kundeninformation während der Störung.
  3. Es stand kein KVV-Mitarbeiter für Fragen zur Verfügung.
  4. Als „Kunde“ fühlte man sich alleine gelassen. Kein weiß etwas genaues – jeder spekuliert

Schulnote 5-

Nicht den Überblick verlieren

Michi und ich mutieren derzeit zu wahren Serien-Junkies. Vom Kollegen habe ich die 5. Staffel »24« bekommen, Meg hat uns die zweite Staffel von »Grey’s Anatomy« geliehen und zudem haben wir noch die erste Staffel von »ER« (ebenfalls vom Kollegen) daheim.

Allerdings wird es jetzt langsam schwierig, nicht den Überblick zu verlieren, bei welcher Serie wir nun welche Epsiode zu gucken haben und auf welcher der jeweiligen DVD diese dann wiederum zu finden ist…. :shock:

Zu allem Überfluss kommt hierzu noch die tägliche Dosis »Unter Uns« und das noch diese Woche laufende RTL Dschungel-Camp »Ich bin ein Star – holt mich hier raus« Und ab Mittwoch startet wieder »DSDS« welches wir ebenfalls wieder von Beginn an verfolgen werden…

Das artet wahrlich in Anstrengung aus :mrgreen:

Es schneit noch immer

Gestern zweifelte ich ja daran, dass die Schneehöhen 5 cm übersteigen bzw. dass der Schnee überhaupt liegen bleibt.

Daher war ich heute morgen umso erstaunter, WIEVIEL Schnee heute nacht runtergekommen ist.

Heute morgen auf der Terasse und im Garten.

Aber als Nordhesse bin ich es nicht gewöhnt, dass überhaupt nirgends ein Räumfahrzeug unterwegs ist – weder auf der Autobahn, noch auf vielbefahrenen Bundesstrassen…..

Daher benötigte ich heute morgen auch 2 Stunden !!! um die knapp 15 km zur Arbeit zu kommen. Chaos pur auf den Straßen….