Kuchenexperiment

Es hat schon echt Vorteile, freitags früh zuhause zu sein. Da hat man so schön viel Zeit, ein paar schöne Dinge zu machen. Backen zum Beispiel.

Ja, aber was sollte ich backen? Gesund soll’s sein, möglichst kalorienarm – und vor allem das alles ohne Eier. Weil in unserem Kühlschrank keine Eier mehr auffindbar sind und ich auch absolut keine Lust mehr hatte, schnell welche zu kaufen. Ne! Also ein Kuchen ohne Eier.

Und ich bin tatsächlich auch fündig geworden, der Kuchen ist nicht nur ohne Eier, sondern auch ohne Fett in Form von Butter oder Öl, lediglich Milch.
Ich also den Kuchen etwas abgwandelt, etwas Lebkuchengewürz und schön Zimt rein, anstatt normalen Zucker Honig (und davon auch nicht so viel) genommen… Fertig. Supi schnell zubereitet, die ganze Wohnung riecht nach Weihnachten. Und so sieht er aus, der Kuchen, ich nenn ihn einfach Lebkuchenkuchen:

Jetzt kommt vielleicht noch ein ganz klein wenig Schokoguss drüber und morgen wird getestet. Wenn er so toll schmeckt wie er riecht, dann gibts auch das Rezept :-)

Nachtrag
So, der Test ist bestanden, der Kuchen war super lecker und hier gibbets das Rezept.

Ähnliche Artikel

7 Gedanken zu „Kuchenexperiment“

Kommentare sind geschlossen.