Fahrrad-Saison eröffnet

Da der Wetterbricht Recht behalten hat und gestern wie vorhergesagt ein super sonniges Wetter war, haben meine Frau und ich unsere Fahrräder rausgeholt und die Radfahr-Saison eingeläutet.

Eigentlich wollten wir nur eine kleine Runde zum „Aufwärmen“ fahren – da es aber an der Pfinz entlang einen schönen Radfernweg Richtung Karlsruhe gibt, sind wir da einfach mal losgestrampelt.

Es lief eigentlich immer nur gerade – also keine bergauf-/bergab-Strecken – und plötzlich waren wir schon in Durlach am Bahnhof; weil wir aber noch keine Spur von Erschöpfung fühlten, sind wir dann noch bis zum Karlsruhe Marktplatz gefahren.

Mit zwei Kugeln Fruchteis haben wir uns dann in die Sonne gesetzt und den lieben Gott einen guten Mann sein lassen.

Leider hat wir bei der Rückfahrt überwiegend Gegenwind, so dass das Fahren in dieser Richtung – vor allem auf der Durlacher Allee – anstrengender war als auf der Hinfahrt. Zudem meinte ein Autofahrer sich beim Abbiegen noch zwischen mich und meine Frau zu drängeln (ich fuhr etwa 20 Meter voraus) und hat meine Frau beinahe über den Haufen gefahren…

Bis Berghausen haben wir es dann noch geschafft, die letzten 4 km nach Hause aber haben wir dann per Stadtbahn zurückgelegt.

Bis auf ein bißchen Muskelkater in den Armen und Beinen gehts mir aber gut, so dass unserem wöchentlichen Gang ins Fächerbad heute abend nichts entgegenstehen sollte.

Ähnliche Artikel