Wie in alten Zeiten…

Da 1&1 es seit Donnerstag leider noch nicht hinbekommen hat, meinen DSL-Anschluss wieder zum Leben zu erwecken, ich aber nur schwerlich auf das geliebte Internet verzichten möchte, bin dazu übergegangen, mein bisher ungenutzt im Rechner schlummerndes interne 56k-Modem zu neuen Ehren zu verhelfen.

Habe kurzerhand (und aus Ermangelung eines ausreichend langen Anschlusskabels) meinen PC und meinen Monitor (LCD sei Dank…) auf meinen Rollcontainer verfrachtet und ins Wohnzimmer gerollt.

Dank meines lieben Freundes Thomas (siehe Scribbleblock) konnte ich auch eine analoge Einwahlnummer in Erfahrung bringen, damit ich mich überhaupt erstmal einwählen kann (ohne Internet ist man blind und taub…)

Nach einer 20 sekündigen Einwahlphase (ich vermisse das Piepen und Rauschen…) erhielt ich die sensationelle Meldung „Benutzername und Kennwort werden verifiziert“ . Toll !!!

Nach nochmal 10 bis 15 Sekunden war ich DRIN !!!

Weitere 30 Sekunden später stellte sich pure Ernüchterung ein…. das „Internet“ hat sich in den letzten Jahren erheblich verändert….

Während früher (zu ISDN-Zeiten) reine HTML-Seiten eine Ladezeit von wenigen Sekunden bescherten, brauchen heute Webseiten mal Minuten, um all den dynamisch generierten Inhalt komplett geladen zu haben….

Nichtsdestotrotz war ich bis zum Ausloggen geschlagene 6 Stunden (davon 4 Stunden Wartezeit) online….

Ich mache drei Kreuze wenn DSL wieder zur Verfügung steht….

Aber es war’s wert….

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.