Johannes Oerding

Und wieder mal möchte ich euch schöne Musik vorstellen. Und zwar von Johannes Oerding, ein wahnsinnig talentierter Singer/Songwriter. Seine Stimme verspricht Gänsehaut. Ich persönlich mag ja diese „handgemachte“ Musik.

Auf seiner Website könnt ihr kurz in einige Lieder seines Albums „Erste Wahl“ reinhören. Ich finde, es lohnt sich.

Dass er es drauf hat und wirklich toll singen kann, sieht man anhand der wunderschönen unplugged Lieder. Mit OHRgasmus-Garantie :-)

Klasse Typ, klasse Stimme!

Und noch mehr schöne Klänge

Und heute habe ich wieder neu in eine bezaubernde Stimme verliebt. Ich kann nichts dafür, ich bin nun mal ein Stimmenfetischist :-)

Und ich liebe einfach diese Künstler, die nicht nur singen, was sie singen müssen, sondern die singen, was sie wollen bzw. die Lieder, die sie auch selber geschrieben haben. Und ich liebe diese Lieder, die nicht viel „bum bum“ drumherum brauchen, sondern wo nur eine Gitarre oder ein Klavier reicht. Grade dann merkt man, wie gut eine Stimme ist.

Heute geht es um Jem. Ich weiß nicht, ob sie jemand von euch kennt. Ich bin heute durch Zufall auf sie gestoßen, hab mir dann „And so I pray“ von ihr angehört und bin nur so dahingeschmolzen. Diese Zartheit in ihrer Stimme in Kombination mit ihrem „Luftholen“…“lechz“

Es könnte sein, dass vielleicht der/die ein oder anderen Sex and the City GuckerIn „It’s Amazing“ bekannt ist. Da ich SatC nicht geschaut habe, kann ich dazu aber nichts sagen, aber das Lied ist allemal schön.

Jetzt wisst ihr, welches neue Album auf meinem iPod zu hören ist :-)
Was ein Glück, dass ich den nano mit 16 gb habe ;-)

Goosebumps

Ina Müller hat das in ihrer vorletzten -„Inas Nacht“ Sendung passend gesagt und ich kann ihr nur zustimmen. Denn auch ich bekomme Gänsehaut bei dieser wundervollen dänischen Sängerin und Songwriterin. Tina Dico heißt sie (bzw. in Dänemark unter Tina Dickow bekannt, wie auch ihr richtiger Name ist) – Nur so am Rande bemerkt: Die Gute hat übrigens am gleichen Tag wie ich Geburtstag, ich durfte jedoch 4 Jahre früher das Licht der Welt erblicken :-)

Ich muss zugeben, beim ersten Mal Hören hatte ich noch nicht soooo die Gänsehaut, aber beim zweiten mal Hören hat es mich dann doch erwischt.

Und dieses Lied hat es mir auch angetan. Einfach schön!

Ach was erzähl ich euch, sucht mal selber bei youtube. Viele wunderschöne Songs von ihr. Ich brauch euch jetzt nicht zu sagen, dass mein Ipod wieder neue Musik hat und ich mich über schöne OHRgasmen freuen darf :-)

Und nun die Werbung ;-)

Hach ja, ich geb ja zu, normalerweise interessiert mit Werbung nicht wirklich, aber diese Werbung hier lässt mich doch dahinschmelzen.

*schwärm* Patrick Dempsey ist einfach nur hot! Besoners sein Lächeln ganz zum Schluss lässt mich nur so dahinfließen.

Aber nein, ich bin nicht der Werbung verfallen und kaufe dem Dürrbi nicht das Hydra Sensitive von L’Oreal….obwohl ;-)

Zwei Fliegen mit einer Klatsche

….geschlagen – bei Inas Nacht.

Und zwar haben wir gestern Inas Nacht geschaut (aufgenommene Folge vom Montag im ARD).
Als Gast im „Schellfischposten“ war u. a. Sasha. Ihn mag ich schon von ganz früher aus seinen Anfangszeiten (früher allerdings musste frau sich schämen, Fan zu sein, hatte ich zumindest den Eindruck – heute allerdings nicht mehr, denn MANN und FRAU wird ja reifer), besonders sein neues Album „good news on a bad day“ ist einfach klasse. Aber es geht ja jetzt nicht nur um Sasha, sondern auch um Ina – bzw. Inas Nacht.
Und diese Folge war einfach genial. Ina war schon ganz schön wuschig. Kann ich aber auch verstehen, wär mir nicht anders ergangen ;-)
Als sie dann „if your believe“ gesungen haben, konnte ich nur noch schwärmen, trotz oder vielleicht WEGEN dem TextHÄNGER *g* am Anfang.

Hach ja, sind die beiden nicht symphatisch? Und nen hübschen Hintern haben sie beide…

Als dann allerdings Tony Marshall kam, fand ich es nicht mehr sooo dolle. Wir hatten den Eindruck, dass er doch einige zu viel Rotwein getrunken hat. Konnte ich ihn früher nie wirklich leiden, kann ich ihn jetzt noch weniger leiden!