Lesen ist sexy!

In der knapp halbstündigen Bahnfahrt hab ich schon mal Zeit, die mitfahrenden Leute genauer unter die Lupe zu nehmen oder bei Gesprächen zu lauschen…

Da lästert die Heidi schon mal bei der Irene über eine unliebsame Arbeitskollegin, der mal so richtig eins ausgewischt werden müsste.
Nicht wirklich spannend.
Spannender hingegen war dann eher das Handygespräch, eines jungen hübschen Mädels, was mir gegenüber saß. Sie erzählte einer Freundin (?) interessantes über eine heiße Nacht mit ihrem neuen Lover. Als es anfing spannend zu werden, ist sie aber leider weiter erzählend aus der Bahn gestiegen…

Ich krieg auch sehr oft „Gespräche“ unter Jugendlichen mit, die nicht unbedingt die Intelligenz in Person sind. Da wird dann nur von „piep“ und „piep“ und „piep“ gesprochen, einfachste deutsche Worte sind alles Fremdwörter für sie. Z. B. ist einem Mädel letzten Winter das doch so schwere Wort „Glatteis“ nicht eingefallen. Ne klar, passiert schon…

Manchmal ertappe ich mich dabei, wie ich an der Bahnhaltestelle warte und Ausschau nach potentiellen „Lauschopfern“ halte, um mich dann in der Bahn in ihrer Nähe zu setzen.

Heute allerdings gab es auf dem Weg nachhause niemanden zu belauschen, also musste ich beobachten. „Opfer“ war ein vielleicht so 30 jähriger nett aussehender Mann, der ganz vertieft in sein Buch war. Ich beobachtete ihn eine kurze Weile und mir wurde schlagartig klar. Lesende Männer sehen unwahrscheinlich sexy aus. Dieser ruhige Blick dabei, dieses zufriedene ins Buch gucken, dieses so aussieht, als ob sie selbst Hauptrolle in der Story sind oder als ob sie mit offenen Augen träumen.

Wenn ich also mal kein Lauschopfer habe, werde ich Ausschau nach lesenden Männern halten. Oder ich lese selbst und bemühe mich, dabei auch so sexy zu wirken ;-)

Ähnliche Artikel

Ein Gedanke zu „Lesen ist sexy!“

  1. Ich bin überzeugt, Frauen finden das nur deshalb sexy, weil sie dabei das Gefühl haben, sie könnten ohne Einschränkung selbst drauflos quatschen :-D

Kommentare sind geschlossen.