Ausge(wp-)grinst

In der letzten Zeit fällt mir auf, dass das Laden der Webseite ständig zäher wird.

Das hat zum einen damit zu tun, dass ich in der jüngeren Vergangenheit das eine oder andere neue Plugin aktiviert habe, zum anderen dass offensichtlich mein Webspace-Provider ebenfalls erhebliche Antwortzeitprobleme aufweist.

Anhand des Firefox Plugins „Load Time Analyzer“ stellte ich fest, dass es zunächst teilweise 5, in Ausnahmefällen sogar 10 (!!!) Sekunden dauert, bis sich der Webserver überhaupt meldet (da kann ich aber erstmal nichts dran machen) und dann im Laufe des Seitenaufbaus nochmal erheblich Zeit vertrödelt wird um bestimmte Dateien und Skripte abzuarbeiten.

Ein bestimmtes Skript stach dabei massiv ins Auge und betraf das Laden der prototype.js (ca. 80 KB), welche durch das Plugin „WP-Grins“ (von WordPress-Mitentwickler Alex King) bei JEDEM Seitenaufruf – unabhängig ob auf der Seite ein Kommentarfeld mit klickbaren Smilies angezeigt wird oder nicht – neu geladen wird.

Aus dem Grund recherchierte ich nach einer Alternative zu WP-Grins und kam so einem Beitrag „Smiley-Skript austauschen“ auf »Peruns Weblog«. Mit dem dort beschriebenen Alternativskript „Smiley JS Button“ werden für die klickbare Anzeige der Smilies in den Kommentaren keine 80 KB geladen sondern nur etwa 3-4 KB — und die auch nur, wenn die Seite ein Kommetarfeld aufweist.

Auf Umfang der angezeigten Smilies hat dies keine Auswirkung, ich bekomme nachwievor alle — auch meine eigenen hinzugefügten — angezeigt. Ich kann nun sogar steuern, WO die Smilies jetzt beim Textfeld angezeigt werden. WP-Grins stellte diese IMMER direkt über das Textfeld.

Ich werde nun beobachten, ob dies der Weisheit letzter Schluß ist, oder ob ich noch weitere Optimierungen umsetzen muss, z.B. die ggf. vollständige Entfernung Reduzierung der in der Sidebar angezeigten „Buttons“.

Ähnliche Artikel

8 Gedanken zu „Ausge(wp-)grinst“

  1. @maksi
    Hier an der Arbeit noch die 2.0.12 … in dem Fall ist es gut, dass der FireFox noch nicht aktuell ist :-)

    @Papa Bodehase
    Ich glaube nicht, dass der Zeitverlust durch die Datenbankanfragen verursacht wird. Wie das vermutete Tools heißt bzw. hieß, weiß ich leider nicht

  2. :grr: WP-Grins macht seinen Dienst bisher recht gut. Meine Seitenanalyse hat ergeben, dass u.a. so etwas wie eine LivePreview für Kommentare ganz viel Speicher frißt. Die LivePreview, die sowieso nur bei einigen Besuchern zu funktionieren schien (Fehler bis heute nicht gefunden), habe ich erstmal gekillt. Und seit heute erstrahlt oberhalb meines Kommentarfeldes auch ein neuer Haufen Smilies. :) Statt gelb jetzt grün!

  3. @tshalina:
    Bei LivePreview gibt es offensichtlich einen einen „Bug“, weil eine MD5.js an einer Stelle vorausgestzt wird, die dort gar nicht zu finden ist.
    (siehe hier) Vielleicht hilft dir das ja weiter.

    In der Folge hieraus wird die „Vorschau“ nur den „angemeldeten“ Benutzern angezeigt.

Kommentare sind geschlossen.