Frau Doktor Michi hilft ;-)

Heute hatte ich mein OP-Vorbereitungsgespräch.
Ich kam in der Klinik an und sollte erst zum Anästhesisten gehen. Gut, ich also die Treppen hoch und setzte mich vor das Zimmer des Narkosearztes. Es war noch jemand drinnen und ein Mann wartete schon. Nach mir kamen noch 2 Frauen. Wie das so ist, kommt ein Gespräch zustanden. Mittlerweile war der Mann vor mir schon beim Arzt drinnen. Die Frau nach mir erzählte, sie bekommt am Montag die Gallenblase raus. Oh, noch eine Leidensgenossin. Ich seh allerdings wahrscheinlich aus wie eine freundliche Ärztin. Die Frau klagte mir ihr Leid, was für eine Angst sie doch hat, was sie sonst noch für Krankheiten hat, und und und und. Hallo, ich habe auch Angst. Aber nein, das sag ich nicht, ich mache der Frau Mut, das ist doch alles gar nicht so schlimm ist, und und und.
Naja, geschadet hats meiner Angst bestimmt auch nicht :mrgreen:

Dann nach dem Narkosegesrpäch, was recht lustig verlief (netter lustiger Arzt) bin ich wieder die Treppen runter und der Chirurg wartete schon auf mich. Erst Blut abnehmen und seit dem Zeitpunkt weiß ich, was „Lehrkrankenhaus“ bedeutet *g*
Die junge „noch nicht Ärztin“ fand keine guten Venen. Dann hat sie mit Hilfe doch eine schöne Vene gefunden und beim dritten Röhrchen ist ihr die Nadel rausgerutscht. Alles Weiterprobieren half nix. Nach einer gefühlten Stunde kam ihr dann zum Glück doch noch der Assistenz Arzt zu Hilfe. Er piekste mich dann in den anderen Arm und holte sich von der Vene das letzte Röhrchen Blut. Die Gute hat sich bestimmt hundert Mal entschuldigt und es tat ihr so furchtbar leid. Naja, ich hab ihr verziehen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen ;-)

Das Gespräch mit dem Chirurgen verlief auch gut und dann durfte ich auch schon wieder gehen…bis Dienstag dann.

Mein einer Arm ist noch etwas blau und geschwollen und tut etwas weh, aber vor der OP hab ich jetzt plötzlich nicht mehr so viel Angst, Frau Doktor Michi hat geholfen…

Ähnliche Artikel

5 Gedanken zu „Frau Doktor Michi hilft ;-)“

  1. Also ich find’s ja schon ein wenig befremdlich … da kommst du und eigentlich sollte es jedem Arzt klar sein, dass man vor einer OP nicht gerade keine Angst hat … und dann lassen sie „Anfänger“ an dich ran. Wenn sie das nach der OP gemacht hätten, wäre es ja nur noch halb so schlimm.

    Liebe Michi, toi, toi, toi für die OP. Dürrbi soll uns ja auf dem Laufenden halten! *dichmalfestedrückt*

  2. liebe michi, das wird schon und das ist auch wirklich kein großer akt! das packst du mit deiner lockeren art, da hab ich null bedenken! lass dich nur von dürrbie gut pflegen und hegen und inner woche biste wie neu ;-)

  3. @ Maksi: Naja, ich habs überelebt *g*
    Der Dürrbi hält euch bestimmt auf dem Laufenden, wenn ich ihn von mir weglass *lach*

    @ Pelztierchen: Mein Kopf sagt ja auch, ist alles halb so wild, aber mein Bauch redet als dazwischen *g* Aber ich schaff das wirklich. Und sich mal so schön vom Dürrbi pflegen lassen, ist auch schön :mrgreen:

    Ich bin heute ja schon zuhause und bin seit der Dürrbi um 7 zur Arbeit gefahren, wach. Ich hab schon Betten bezogen, gesaugt, geputzt. Ich hab sie doch nicht mehr alle, oder?

  4. Ich schliesse mich den guten Wünschen gerne an. Aber ich hätte der noch nicht Ärztin nur schwerlich verzeihen können.
    Na ja, eine Frage der Optik :cool:

    Einen lieben Gruß und Jouir la vie

    Kvelli

Kommentare sind geschlossen.