Stellungswechsel

Heute kam mein Kollege auf mich zu und fragte mich:

«Sag mal Michi, was hälst du denn mal von einem Stellungswechsel?»

Ich hab ihn wohl ziemlich bescheuert angeguckt :shock:
Als er dann anfing, lauthals loszulachen, dachte ich mir nur: Ohje, jetzt isses so weit :wtf:

Er klärte mich dann aber auf. Und zwar ist in unserer „Zweigstelle“ in Karlsruhe eine Mitarbeiterin ausgefallen – wegen Krankheit für ca. 2 Monate. Und da dies quasi genau mein Aufgabengebiet ist, wurde gleich an mich gedacht. Ich hab nix dagegen. KA ist mir von der Stadt eh viel lieber als Pforzheim und die Kollegen dort durfte ich auch schon mal kennenlernen.

Ich freu mich auf den Stellungswechsel :-)

Ähnliche Artikel

3 Gedanken zu „Stellungswechsel“

  1. :rofl: Ich hätte aber jetzt auch an etwas anderes gedacht! Dein Kollege hat wohl erst gequasselt und dann gesprochen oder :wtf: er wollte extra etwas Zweideutiges sagen. :devil: Der hat mit dir gebaggert! :mrgreen:

  2. Pingback: Dürrbi & Michi

Kommentare sind geschlossen.