verregnete Schafssgrüße

Ich bin noch da, mich gibts auch noch. Wie, wer ich bin? Ja ich eben, Brother Louie

Die letzten zwei Tage gabs nicht so viel zu erzählen. Es hat so viel geregnet, daß ich kaum raus konnte. Wenn dann nur mit Regenschirm. Aber das macht auch sehr viel Spaß, „es regnet, es regnet, die Erde wird nass“-singend im Regen zu stehen…
Das ist allemal besser, als sehnsüchtig aus dem Fenster zu gucken. Vor allem, weil ich ja so klein bin und nicht einfach so aus dem Fenster rausschauen kann. Zum Glück habe ich ein kleines „Podest“ bekommen.

Trotz dem nassen Wetter wurde mir nicht langweilig, nein niemals, Schafen ist es nie langweilig. Ich nutzte die Zeit zum ausgiebigen Internetsurfen. Das macht auch Spaß, vor allem kann ich jetzt richtig flott tippen. An dieser Stelle mal einen Gruß an meine liebe Mama Meg, sozusagen von Schaf zu Schaf :rofl: (hoffentlich krieg ich jetzt kein Ärger ;-))
Abends haben wir es uns dann immer gemütlich gemacht. Kuuuuuuuuuscheln bei Kerzenschein :-)

Für heute und die nächsten Tage ist wieder schönes Wetter vorhergesagt. Ich kann also noch ein paar Sonnenstrahlen tanken, bevor es dann Ende der Woche weiter zu Maksi geht :-)

Ähnliche Artikel

2 Gedanken zu „verregnete Schafssgrüße“

  1. :rofl:
    Ist das eine Anspielung auf meinen Lockenkopf? :)
    Geile Bilder, vor allem das TFT-extreme-climbing-Bild :)

    Macht ihr eine persönliche Übergabe an Oma Maksi oder geht er wieder in den Karton?

Kommentare sind geschlossen.