Witz der Woche (31) – Warnung vor dem Vogel

Heute: Warnung vor dem Vogel

Frau Müllers Geschirrspüler war kaputt. Deshalb rief sie den Servicemann, der sich für den nächsten Tag ankündigte.

Da sie einen Termin hatte, den sie nicht verschieben konnte, sagte sie ihm am Telefon: „Ich lasse den Schlüssel unter der Türmatte. Reparieren sie den Geschirrspüler und lassen sie die Rechnung auf dem Küchentisch. Übrigens brauchen sie keine Angst vor meinem Hund zu haben, der tut Ihnen nichts. Aber auf keinen Fall, unter gar keinen Umständen dürfen sie mit dem Papagei sprechen!”

Als der Servicemann am nächsten Tag kam, war alles so wie angekündigt.
Der Hund war der größte und furchterregendste, den er je gesehen hatte, doch er war ganz friedlich und beobachtete ihn ganz ruhig bei der Arbeit.

Der Papagei hingegen bewarf ihn mit Nüssen, schrie, schimpfte, und bedachte ihn ununterbrochen mit den übelsten Ausdrücken. Schließlich konnte sich der Techniker nicht mehr zurückhalten und schrie: „Halts Maul, du hässlicher, dummer Vogel!”

Sofort verstummte der Papagei, sah sich um und sagte: „Fass, Pluto!”

(Böse… böse…. :evil: )

Unterstützung einer Jugendfördergemeinschaft

Hallo liebe Leser,

mein Name ist Jörg und ich bin als Trainer einer Jugendfußballmannschaft aktiv tätig. Unser Verein(gemeinnützig), die „JFG Mittlere Schmutter 11″, ist nun seit einem Jahr aktiv und unser Ziel war es, mit der Gründung unseren Jugendlichen das Weitere „Sporteln“ zu ermöglichen. Die JFG ist ein Zusammenschluß aus 4 Stammvereinen.

Wie man sich vorstellen kann, ist es finanziell die ersten Jahre nicht ganz einfach, aber uns liegen unsere Jugendlichen doch sehr am Herzen und wir wollen alles dafür tun, um ihnen das Fußballspielen weiter zu ermöglichen.

Nun hat unsere ortsansässige Sparkasse ein Voting ins Leben gerufen und verschenkt für die meissten Klicks sagenhafte 5 x 1000€. Wir würden natürlich gerne helfen, die Sparkasse um 1000€ zu erleichtern. Es wäre für unseren jungen Verein eine tolle Finanzspritze um z.B. einheitliche Trikots zu erwerben.

Helft uns und gebt eure Stimme (2x pro eMailadresse möglich!!!!) für die „JFG Mittlere Schmutter 11“ ab.

Hinweis: Das Voting geht nur noch bis einschl. dem 05.08.2012!!!

Also ran an die Tasten und voten…wie es auf neudeutsch heißt.

Unsere Jugendlichen werden es euch danken…und wir Trainer natürlich auch.

Eine weitere Beschreibung findet ihr auf der Voting-Seite.

https://s.pitcom.net/voting/ksk-augsburg/index.php?sort=&v=2&p=52

Aus gegebenem Anlaß möchte ich noch kurz erwähnen, das wenn ich eure mit Eurer eMail und der Rechenaufgabe fertig seit und auf „Stimme abgeben“ geklickt habt….
bekomt Ihre eine eMail an die angegebene Adresse gesendet, in der ein Bestätigungslink hinterlegt ist.

DIESER MUSS ANGELICKT WERDEN, sonst wird die Stimme NICHT gezählt…was schade wäre.

Ich bedanke mich im Namen aller Trainerkollegen und unseren Jugendlichen im voraus bei allen die uns ihre Stimmen geben und Unterstützen.

 

Mit sportlichem Gruß
Jörg Sternke

(Anm. des Blogmasters :
Der Jörg ist ein langjähriger Arbeitskollege, den ich schon aus Kasseler Zeiten kenne und der zwischenzeitlich im Münchner Raum wohnt)

 

 

Abschlußbericht:

Das Voting ist beendet und wir haben einen tollen 10. Platz(von 141 Teilnehmern) erreicht. Um an der „Schenkung“ der Sparkasse teilzuhaben, hätten wir aber unter die ersten 5 kommen müssen. Das ist leider nicht geglückt.

 

Ich möchte mich aber trotzdem bei allen bedanken, die uns ihre Stimme gegeben haben.

 

Mit sportlichem Gruß

Jörg

Witz der Woche (29) – Im Freudenhaus

Heute: Im Freudenhaus

Ein Vater geht mit seinem 9-jährigen Sohn durch die Stadt, als die an einem Bordell vorbeikommen. Fragt der Sohn: „Papa, was ist das für ein Haus?” Darauf der Vater: „Das ist ein Freudenhaus – da kann man Freude kaufen.” Der Junge nickt und sie gehen des Wegs.

Zu Hause angekommen, rennt der Junge in sein Zimmer, holt 10 Euro aus der Sparbüchse und läuft wieder in die Stadt zum Freudenhaus.

Dort angekommen fragt ihn die Puffmutter: „Na Kleiner, was kann ich denn für dich tun?” Der Junge hält ihr seine 10 Euro hin und sagt: „Ich möchte Freude kaufen!” Die Puffmutter grinst und sagt: „Na dann komm mal mit”, und nimmt den Jungen mit in die Küche und schmiert ihm 10 Marmeladenbrote.

Derweil sorgen sich seine Eltern zu Hause und suchen ihn bereits an allen üblichen Orten doch wissen nicht, wo er stecken könnte.

Nach einer Stunde kommt der Junge mit einem Grinsen im Gesicht Heim. Die Eltern empfangen ihn ganz aufgelöst: „Wo warst du denn um Gottes Willen? Wir haben dich schon überall gesucht…”

Darauf der Junge freudestrahlend: „Ich war im Freudenhaus! Sieben habe ich geschafft, drei nur geleckt!”

:rofl:

Zungenbrecher in Englisch – english jawbreakers

Wer die englischen Übungssätze fehlerfrei lesen kann, ist gut,
Wer sie fehlerfrei sprechen kann, ist ein As,
aber wer sie flüssig lesen und sprechen kann, ist vermutlich nicht von dieser Welt….

Englisch Für Anfänger – Beginner’s level

Deutsch:
„Drei Hexen schauen sich drei Swatch Uhren an. Welche Hexe schaut welche Swatch Uhr an?”

English:
„Three witches watch three swatch watches. Which witch watch which swatch watch?”

Für Fortgeschrittene – Advanced level:

Deutsch:
„Drei geschlechtsumgewandelte Hexen schauen sich drei Swatch Uhrenknöpfe an. Welche geschlechtsumgewandelte Hexe schaut sich welchen Swatch Uhrenkopf an?”

English:
„Three switched witches watch three Swatch watch switches. Which switched witch watch which Swatch watch switch?”

Für Profis – Expert level

Deutsch:
„Drei Schweizer Hexen-Schlampen, die sich wünschen geschlechtsumgewandelt zu sein, schauen sich schweizer Swatch Uhrenknöpfe an. Welche Schweizer Hexen-Schlampe, die sich wünscht geschlechtsumgewandelt zu sein, schaut sich welche Swatch Uhrenknöpfe an?”

English:
„Three swiss witch-bitches, which wished to be switched swiss witch-bitches, wish to watch swiss Swatch watch switches. Which swiss witch-bitch which wishes to be a switched swiss witch-bitch, wishes to watch which swiss Swatch watch switch?”

Viel Spaß beim Üben….