Witz der Woche (19)

Heute: Wie in alten Zeiten

Der Gatte neigt sich zu seiner Frau und fragt sie: „Erinnerst du dich als wir das erste mal Sex miteinander hatten, vor 50 Jahren? Wir gingen hinter diese Bar, lehnten uns gegen den Zaun und machten Liebe miteinander.”

„Ja”, sagte sie, „ich erinnere mich sehr gut.”

„Was hältst Du davon, wenn wir nochmals nach hinten gehen und es wieder tun wie in den guten alten Zeiten?”

„O Jim, Du verrückter alter Teufel, das klingt wie eine verrückte, aber gute Idee.”

Ein Polizist, der in der Nähe saß, hörte die Unterredung mit, lachte in sich hinein und dachte: Das muss ich mir ansehen, wenn die beiden Oldtimer Sex am Zaun haben. Ich werde ein Auge auf sie werfen, sodass es keine Schwierigkeiten gibt und folgte ihnen.

Das ältere Paar spazierte unsicher nach hinten, sich aneinander lehnend und auf Stöcke gestützt. Schließlich gelangten sie an die Rückseite der Bar und erreichten den Zaun. Die alte Dame hob ihre Röcke und der alte Mann ließ seine Hosen fallen.

Sobald sie sich gegen den Zaun lehnte, ging es auch schon los. Und plötzlich begannen sie mit dem wildesten Sex, den der Polizist je gesehen hatte. Das dauerte ungefähr zehn Minuten während sie laut stöhnten und schrieen. Schließlich brachen sie beide zusammen und fielen zu Boden.

Der Polizist war begeistert. Er dachte, dass er etwas gelernt hatte über das Leben und das Alter, was er vorher nicht wusste.

Nach etwa einer halben Stunde Erholung auf dem Boden gelang das Paar wieder auf die Beine, und sie zogen ihre Kleider an.

Der Polizist, der sie immer noch beobachtete, dachte, das sei wirklich erstaunlich und beschloss, sie nach ihrem Geheimnis zu fragen.

Als das Paar an ihm vorbei ging, sagte er zu ihnen: „Entschuldigen Sie, aber das war wirklich was Besonderes. Sie müssen ein fantastisches Sexualleben miteinander haben. Gibt es ein Geheimnis dafür?”

Immer noch zitternd war der alte Mann kaum in der Lage zu antworten:„ Vor 50 Jahren war das noch kein elektrischer Zaun.”

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.