YouTube und W3C – Teil 2

Letztens habe ich ja einen Tipp hier im Blog veröffentlich, wie man YouTube-Videos W3C-valide einbinden kann.

Offenbar ist dieser Beitrag nun überholt, denn mir ist jüngst – genau genommen heute – aufgefallen, dass der „Embed“-Code auf YouTube nicht mehr die <object> und <param>-Tags verwendet, sondern das Einbinden über <iframe> erfolgt.

Allerdings wird in dem iframe-Tag ein Parameter allowfullscreen verwendet, der laut W3C so nicht definiert ist und daher als ungültig angesehen wird. Lässt man diesen beim Einfügen aber weg, funktioniert das Video trotzdem – auch das Umschalten auf Vollbild – ohne Einschränkungen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.