Sicherheitstraining für’s Internet

Passend zu meinem Artikel zum Sicherheitsprogramm Secunia PSI gibt es heute mal ein anderen Sicherheits-Tipp von mir. Und zwar handelt es sich um ein browsergestütztes Sicherheitstraining, auf das ich Euch – meine Leser – gerne hinweisen möchte.

Das Training mag für manche IT-Junkies ggf. als „alter Hut“ erscheinen, deckt aber auch für Personen, die tagtäglich im Netz unterwegs sind die eine oder andere Schwachstelle auf, die man so vielleicht noch nicht betrachtet hat. Besonders wichtig finde ich das Thema aber gerade für die, die sich primär nicht um ihre Sicherheit kümmern können oder wollen, während Sie im Netz unterwegs ist.

Dabei geht es nicht nur um die technisch erreichbare Sicherheit, sondern auch wie man die angesprochenen Punkte auf das eigene Verhalten im Netz und die Art wie man sich dort, z.B. auf Social Network Portalen präsentiert, anwendet.

Wer nun neugierig geworden ist, findet – getreu dem Motto „Sicherheit entsteht – wenn alle mitmachen!” – hier nun das BDG Security Awareness Training „open beware!“.

Darüber hinaus gehende Informationen findet man als Privatperson auch über das BSI für Bürger

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eMail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.