Kategorien
Erinnerliches Musikalisches

Ich liebe sie alle…

Heute an der Arbeit ging’s um dieses Thema: CD-Käufe, wofür man sich heute schämt und Star-Schwärmereien von früher.
Ich muß sagen, bei mir gibt’s nichts, was mir heute peinlich wäre, ich stehe dazu, auch wenn doch manche Fehlkäufe dabei waren. Dazu zählt eine Techno CD (oh gott oh gott – ich stand beim Kauf nicht unter Drogen!) und Techno ist Cool von den Schlümpfen. Die hab ich mir aber auch nicht wirklich angehört, ich mußte die einfach haben, weil man die haben mußte *gg*

Ein Kollege schämt sich für eine PUR-CD….he ich hab ne ganze Menge und geh auch zu Konzerten. Ich mag sie sehr. Also wirklich kein Grund zum schämen!!!

In den 90igern war es ja megaangesgt, Dancefloor zu hören. Ich liebte es. In unserer Stammdisco (wie liebte ich das Filou in Fulda) warteten wir immer auf die Dancefloor Runden, damit wir dann auf der Tanzfläche so richtig abdancen konnten. Noch nicht mal die Boxen waren vor uns sicher!) Da ging es dann einfach heiß her zu der Musik von

La Bouche

oder hier

oder Snap

oder Masterboy

oder Pharao (die waren sogar mal im Filou und ich hab die Schlange um den Hals gelegt gekriegt)

oder Sqeezer (schon etwas peinlich)
oder Whigfield
oder E-rotic (ja, ich war ne ganz schlimme *g*)

Wenn ihr mich jetzt sehen könntet, ihr würdet mich bestimmt für total durchgeknallt halten. Tanzend sitze ich der Musik hörend auf dem Stuhl und tippe :-)

Jetzt aber genug vom Dancefloor, jetzt gibts was fürs Herz…

Wißt ihr, wen ich geliebt habe? Nicht lachen, bitte *g*
Rick Astley, ich hab ihn geliebt. Bei „Hold me in your arms“ bin ich dahingeschmolzen, wie sehr hab ich mir gewünscht, er würde mich in den Arm nehmen *hach*

oder hier isser noch mal, und hier

Das war’n noch Zeiten. Ich liebte sie…

Ähnliche Artikel

Eine Antwort auf „Ich liebe sie alle…“

Herrjeh!
Ich kenn jeden einzelnen Schinken davon und wenn ich mich nicht irre, hatte ich auch alles als SINGLE, bis auf Rick! :D
Ich gehöre noch zu den Kindern, die auf der Mayday in Dortmund waren und jedes WE von Freitag bis Sonntag abend außer Haus, da auf irgendwelchen raves *grusel*
Dann wanderte ich in die Staaten aus und hörte nur noch Matchbox 20, The Verve Pipe, Smash Mouth, Pearl Jam, The Wallflowers (die Band von Jacob Dylan, Sohn von Bob Dylan) und ging auf Konzerte von all diesen genannten Bands.
Peinlich ist mir eine KASSETTE von Sandra.
*blush*

Kommentare sind geschlossen.