Michi Wuff

Gestatten ich bin ein Cockerspaniel.
Ich hab natürlich das Stöckchen gefangen und folgendes ist bei mir rausgekommen…

Wuff! Sie sind ein Cockerspaniel!

Kein Zweifel – Sie sind ein munterer und liebenswerter Cockerspaniel, so wie Susi von Susi und Strolch.

Sie sind ein wahres Energiebündel, offen und herzlich. Diese Eigenschaften machen Sie zu einem wahren Gesellschaftsmensch – ähh, -Hund. Mit ihrem natürlichen Charme und Ihrem Bedürfnis nach Harmonie ziehen Sie Menschen an wie ein Magnet. Es gehört schon einiges dazu, so zu sein wie Sie: Sie sind offenherzig und flirten gern, sind dabei jedoch nie arrogant oder anmaßend. Deshalb mögen Ihre Freunde und Arbeitskollegen Sie auch so gern. Wie sollte es auch anders sein? Durch Ihre bescheidene und doch einnehmende Art sind Sie überall beliebt und werden bewundert. Mit Ihnen zusammen macht alles Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug! Wuff!

Und nun bitte ich Frau Schlangenbaum und Meg das Hundestöckchen zu fangen.

Ähnliche Artikel

13 Gedanken zu „Michi Wuff“

  1. Ich bin ein Heidi’s „Josef“ und du TKKG’s „Oskar“. Was für eine lustige Kombination.

    Aber die Beschreibung passt haargenau…

    Mit ihrem natürlichen Charme und Ihrem Bedürfnis nach Harmonie ziehen Sie Menschen an wie ein Magnet. […] Durch Ihre bescheidene und doch einnehmende Art sind Sie überall beliebt und werden bewundert. Mit Ihnen zusammen macht alles Spaß und die Zeit vergeht wie im Flug!

    Deshalb habe ich dich ja auch geheiratet ;-)

  2. Das ist das erste Stöckchen, welches ich verweigern werde. Tut mir aufrichtig leid, aber das, was bei mir rausgekommen ist, verdient den Namen HUND nicht *Sturzbäche weint*

  3. Vielleicht ein Pekinese wie beim Scribbleblockg.

    Die Bezeichnung Hund ist da eine echte Beledigung für die ganze Tierart.

    In einem Roman, den ich zu Zeit lese kommt auch ein witziges Zitat in dem Zusammenhang vor:

    […]Er begegnete einer rothaarigen Frau, die auf dem Gehweg einen roten Hund von der Größe eines Brötchens spazieren führte. Das Tierchen war in einen roten Weihnachtspullover von der Größe eines halben Brötchens gekleidet.[…]

  4. :trommel:
    Das paßt hervorragend!
    Bei mir ist es kein Pekinese, aber es ist ebenfalls ein „kick dog“.

    Was liest Du denn?

  5. Kannst Du es empfehlen?
    Ich bin noch auf der Suche nach einem neuen SuB und etwas für den Urlaub.
    Thriller, lieber amerikanisch als britisch.

  6. Bin noch relativ am Anfang, scheint aber spannend zu bleiben.

    Schon mal „Tess Gerritsen“ gelesen? Absolut empfehlenswert.
    Auch Jonathan Kellerman lese ich gerne.

    Mein Geheimtipp! Jonathan Nasaw Die Geduld der Spinne. Es gibt kaum ein Buch was mich beim Lesen so zum Nachdenken gebracht hat wie das.

  7. Ich habe alles von Faye und Jonathan Kellerman gelesen. Auf Englisch.
    Jonathan Nasaw habe ich auch durch. Vor allem „Seelenfresser“ fand ich hervorragend.
    Thomas Harris ist ebenfalls ein Genie der Spannung und Du mußt unbedingt „@E.R.O.S“ von Greg Iles lesen. Das legst Du nicht mehr aus der Hand!

  8. Wow da bist du ja Thriller-Technisch auch sehr belesen.

    Meine derzeitige Lektüren habe ich alle von meinem Kumpel UL (Scribbleblockg.de) geerbt.

    Aber Tess Gerritsen (vor allem „Die Chirurgin“ und „Der Meister“) lege ich dir ans Herz.

Kommentare sind geschlossen.