Schlagwort-Archive: Freunde

Be Friends Award

Jetzt ist er auch zu mir gekommen, und zwar hat ihn mir die Yvonne vom Blümchen-Blog überreicht – den Be-Friends-Award! Vielen Danke dafür!

be-friends-award

Wofür steht der Award?

“Diese Blogs sind überaus zauberhaft. Diese netten Blogger versuchen Freunde zu finden und zu sein. Sie sind nicht darauf aus, sich selbst als die Größten darzustellen. Unsere Hoffnung ist, dass wenn das Band dieses Preises weitergereicht wird, mehr Freundschaften weitergereicht werden. Bitte gebt diesen Bloggern mehr Aufmerksamkeit. Gib’ diesen Award an acht Blogger, die weitere acht Blogger auswählen müssen und diesen schlau geschriebenen Text in ihren Award-Post mit aufnehmen müssen.”

Und nun darf ich folgenden 8 Bloggern diesen Award überreichen. Auch wenn ich weiß, dass ihn nicht unbedingt alle veröffentlichen werden, freuen tun sie sich trotzdem ;-)

Nachholbedarf

Vorgestern hab ich ja unter „ratlos“ schon mal gepostet, dass sie sich bei WKW angemeldet hat. Ich hab ihr geschrieben, sie schrieb mir zurück. Das war seit über 5 Jahren wieder der erste Kontakt – wegen einer saudoofen Sache war Funkstille zwischen meiner besten Freundin seit „in die hosemach tagen“ und mir. Gestern abend war es dann soweit, wir haben telefoniert – gleich über 2 Stunden und haben uns so gut verstanden wie früher. Gut in 2 Stunden kann man 5 Jahre nicht aufholen, aber der Anfang ist gemacht und es werden wieder genauso viele lange schöne Telefonate folgen wie früher…

Ratlos

oh man oh man, sie hat sich bei WKW angemeldet. Ich möchte darüber jetzt auch nichts weiter schreiben. Die Geschichte ist viel zu lang dafür. Vielleicht schreib ich sie aber doch mal auf und dann passwortgeschützt. Oh man, ich bin so ratlos. Weiß nicht, was ich machen soll. Ich könnte anfangen zu heulen und gleichzeitig vor Freude im Kreis hüpfen…

Ich werd jetzt erst mal meine Gedanken sammeln…

Wie klein die Welt doch ist…

…haben wir erst kürzlich wieder auf Amrum erlebt.

Da wir nach dem Essen einen Sonnenuntergangsspaziergang an der Wittdüner Strandpromenade bei auflaufendem Wasser machen wollten, entschieden wir uns zum Essen ins Restaurant „Steuerrad“ an Amrums Südspitze zu gehen.

Da das Restaurant sehr unscheinbar im Kellergeschoss eines Wohnhauses eingerichtet ist, zögerten wir zunächst, ob wir überhaupt dort hineingehen sollten, entschieden uns aber dann doch dafür.

Gerade als wir einen Tisch „besetzen“ wollte, sagte plötzlich jemand von einem Tisch am anderen Ende des Raums:

Der Dürrbi erkennt einen aber auch nicht mehr…

Und er hatte sogar anfangs Recht – ich habe ihn nicht sofort erkannt. Das lag mitunter aber auch daran, dass man nicht erwartet am A*** der Welt ein bekanntes Gesicht zu treffen.

Bei der unerwarteten Begegnung handelte sich

  1. um einen guten alten Bekannten, mit dem ich vor ca. 10-15 Jahren viel unternommen habe und
  2. um den Bruder von dem oberen Kerl

Und wie das auf so einer kleinen Insel ist, haben wir uns auch in den folgenden Tagen noch das eine oder andere Mal getroffen.