Rezeptblogger bei Bloggerei abgelehnt ?!

Nachdem ich vorgestern https://www.duerrbi.de bei Bloggerei.de angemeldet habe, wollte ich gleiches gestern für unser Alter-Ego „Die Rezeptblogger“ durchführen.

Gesagt getan, alles ausgefüllt und Code eingebunden. Nach Empfang der Bestätigungsmail versuchte ich mich mit dem beigefügten Passwort anzumelden, aber erhielt immer wieder die Meldung „Login fehlgeschlagen“. Auch ein Neuschicken lassen des Passwortes änderte nichts an der Situation. (Bei der Anmeldung dieses Blogs gestern funktionierte die Anmeldung unmittelbar nach Erhalt der Bestätigungsmail)

Da die Anzahl der „Wartenden Blogs“ stieg, dachte ich, dass es derzeit ein technisches Problem gibt und meldete dies entsprechend als Kommentar in dem Artikel „Bugs/Probleme“.

Habe mich vor ca. 1 Stunde bei Bloggerei.de angemeldet; aber beim Versuch mich mit meine Email-Adresse und dem Passwort aus der Aktivierungsmail anzumelden, kommt ständig „Login fehlgeschlagen“

Scheinbar geht es auch anderen so, den die Anzahl der „Blogs wartend“ steigt ständig an.

Ein Newsticker über aktuelle Probleme auf der Startseite wäre hilfreich.

Daraufhin erhielt ich nach gut zwanzig Minuten die Antwort:

Warum sollten Sie sich auch einloggen können ??? solange Sie nicht freigeschaltet worden sind, das macht kein Sinn! sollten wir Sie nicht aufnehmen.

Wozu benötigen wir einen Problem Ticker ??? es gibt keine Probleme bei uns, wir schalten frei oder lehnen Blogs ab wenn wir Zeit haben, und nicht wann es ein User wünscht.

Im übrigen haben wir Ihren Blog abgelehnt, da die Angegebene Url vom Blog nicht die Url vom Blog war, wo der Blog tatsächlich installiert war, also eine Weiterleitung.

In den Vorgaben bei der Anmeldung steht lediglich:

# Es muss sich um Dein eigener Blog handeln
# Keine Baustellenblogs! Der erste Beitrag Deines Blogs sollte nicht älter als 4 Wochen sein.
# Keine reinen Werbeblogs! Blogs, die nur dazu dienen, Affili-Links unterzubringen sind nicht erwünscht.
# Textlose Videoblogs, sowie reine Funblogs ohne eigenen Content werden nicht angenommen!

# Dein Blog muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein.
# Dein Blog muss frei von rassistischen, gewaltverherrlichenden und nicht-jugendfreien Inhalten sein.
# Dein Blog muss in regelmäßigen Abständen gepflegt/weitergeführt werden.
# Dein Blog muss einen Feed zur Verfügung stellen…

Die möglichen Gründe der Ablehnung wie sie in der dazugehörigen Mail aufgelistet wurden, konnte ich gänzlich nicht nachvollziehen.

Daher stellte ich per Antwortkommentar die Frage, warum ich denn dann eine Bestätigungsmail mit Code und Kennwort erhalte, wenn noch gar nicht feststeht, ob der Blog überhaupt angenommen werde ? Zudem fragte ich nach dem Passus in dem steht, das die Blog-URL nicht auf eine Subdomain zielen darf.

Hierauf habe ich seltsamerweise seit gestern Mittag keinerlei Antwort erhalten. Der Kommentar wurde erst gar nicht veröffentlicht.

Ich gewinne den Eindruck dass meine Frage nun einfach totgeschwiegen wird – schade.

Ähnliche Artikel

13 Gedanken zu „Rezeptblogger bei Bloggerei abgelehnt ?!“

  1. Ganz ehrlich?
    Wenn mir einer SO eine Antwort schicken würde, würde ich mein anderes Blog bei ihm löschen und über diese Service-Mail schreiben.
    Geeeez, das ist echt unverschämt. ;(

  2. Daß man jemanden auf etwas hinweist: ok. Aber der TON macht die Musik. Wenn ich mir deren Kommentare durchlese (im eigenen Blog) vergeht mir echt die Lust.

  3. Dem Gesagten kann ich nur beipflichten.

    Der Antworttext ist eine einzige Frechheit und deutet auf eine geringe Wertschätzung der Betreiber für ihre Nutzer hin.

    Auch wenn ich etwas kostenlos anbiete, habe ich doch eine gewisse Form und Höflichkeit gegenüber meinen „Kunden“ einzuhalten.

  4. Hast Du Dir erstmal überhaupt angeschaut, wer da was mit Deinen Daten macht? Da stecken zwei Miniklitschen dahinter, denen ich nicht mal die erste Ziffer meiner Telefonnummer geben würde…

  5. Naja kleine Klitschen bedeuten ja nicht zwangsläufig, dass es sich um nicht-seriöse Anbeiter handelt. ‚Blogscout‘ beispielsweise war ja z.B. auch nur ein Ein-Mann-Projekt.

    Prinzipiell „böse“ schätze ich die sonstigen Aktivitäten der Betreiber nun nicht gerade ein, soweit ich das überblicken kann.

  6. Wenn ich heute keine Antwort von ihnen bekomme, werde ich auch darüber berichten. Am liebsten wäre mir, der Laden würde … dicht machen :twisted:

  7. ich habe außer dem oben zitierten Kommentar keine weiteren Infos/Rückmeldungen/Mails oder so erhalten.

    Als einzige sinnvolle Konsequenz hieraus werde ich wohl auch meinen bestehenden Account für ‚Duerrbi.de‘ löschen.

  8. *STOP HALT KOMMANDO ZURÜCK*

    Habe eben gesehen, dass sie die Bloggerei-Jungs doch gerührt haben und meinen Kommentar nicht nur veröffentlicht, sondern auch beantwortet haben.

    Diesmal auch in normalem sachlichen Ton und mit einer nachvollziehbaren Erklärung, warum eine Umleitung ungünstig ist und das Passwort sofort versendet wird.

    Warum nicht gleich so ?

    Ich lösche dann erstmal nix und versuche die Rezeptblogger mal mit der Subdomain-URL neu anzumelden

  9. Viel Erfolg. Ich warte dann mal, was mit Seelenvögel passiert.
    Vielleicht sollten sie klar und deutlich in die AGB schreiben, daß man innerhalb von 10 Minuten den Code in die Website bauen muß, sonst wird man nicht genommen … :roll:

    Der Ton macht die Musik und bei mir sind sie schon mal sehr unangenehm aufgefallen …

  10. Hallo, auch wenn dein Eintrag schon etwas älter gemacht ist habe ich ähnliche Erfahrung mit Bloggerei.de gemacht. Seite registriert und Button eingebaut. Seitdem nix. Login funktioniert nicht. Ist aber ja klar, weil ich nicht gelistet werde. Zwei Mails an den Support wie der Status zu meinem Blog sind ohne Antwort. Gibt es Alternativen?

    1. Hallo Flo,
      da seit Erstellung des Beitrages mittlerweile über 8 Jahre ins Land gegangen sind, kann ich dir leider nicht sagen, welche Alternativen es ggf. gäbe.

      Bin zwischenzeitlich nirgends mehr gelistet – zumindest in keinen Blogverzeichnissen, bei denen man sich anmelden muss.

      Viele Grüße
      Dürrbi

  11. Ich habe genau das selbe Problem mit dem Login gehabt und bin darauf über Google auf diesen Beitrag gestoßen. Immer wieder schlug der Login fehl, auch mit neuem Passwort (Passwort vergessen Funktion). Gut aber dann hat sich das ja geklärt :)

    Die Reaktion von Bloggerei.de ist ja sehr unhöflich! Scheint fast so als würden die keine Blogs mehr benötigen. Das ganze Modell baut auf Blogs auf und wenn ich mit meinen Kunden so umspringe habe ich bald keine mehr. Unfassbar!

Kommentare sind geschlossen.